Bun­des­li­ga auf­ge­teilt

Der Fachhandler - - Inhalt - Ri­car­do Pet­zold

Wo se­he ich wel­che Spie­le, wel­che Abos und Ge­rä­te brau­che ich da­für?

Die ers­te Bun­des­li­ga nimmt am 18. Au­gust den Spiel­be­trieb auf. Die Fuß­ball­lieb­ha­ber müs­sen sich je­doch in die­ser Sai­son mit vie­len neu­en Ge­ge­ben­hei­ten aus­ein­an­der­set­zen. Ne­ben neu­en Spiel­zeit sind auch nicht mehr al­le Spie­le dort zu fin­den, wo sie bis­her über­tra­gen wur­den.

Das Po­si­ti­ve zu­erst: Auch in der neu­en Sai­son wird es die Er­öff­nung der ers­ten Bun­des­li­ga am 18. Au­gust im Free TV zu se­hen ge­ben. Al­ler­dings hat die Rech­te nicht mehr die ARD son­dern nun das ZDF. Mit der Par­tie FC Bay­ern ge­gen Bay­er 04 Le­ver­ku­sen wird um 20.30 Uhr de ers­te Spiel­tag er­öff­net. Par­al­lel zeigt auch erst­mals Eu­ro­sport auf dem neu­en Sen­der Eu­ro­sport2 Xtra HD das Spiel li­ve. Eu­ro­sport hat sich ins­ge­samt 45 Spie­le ge­si­chert die sich über die Sai­son ver­tei­len, da­zu ge­hö­ren al­le Frei­tags­spie­le der ers­ten Li­ga ,so­wie die je fünf­mal pro Sai­son statt­fin­den­den Spie­le sonn­tags um 13.30 so­wie mon­tags 20.30 Uhr. Die­se Spiel­zei­ten müs­sen sich Fans neu ein­prä­gen.

Sky zeigt Bun­des­li­ga pur

An­ge­passt wur­de eben­falls die Spiel­zeit für das spä­te zwei­te Sonn­tags­spiel wel­ches nicht mehr um 17.30 son­dern erst um 18 Uhr be­ginnt.Al­le am Sams­tag statt­fin­den­den Par­ti­en, so­wie na­he­zu al­le Sonn­tags­spie­le über­trägt in der neu­en Bun­des­li­ga­sai­son der Pay-TV-An­bie­ter Sky. Über die Über­tra­gungs­we­ge Sa­tel­lit, Ka­bel, IPTV so­wie über die VoD-Platt­form Sky Ti­cket kön­nen die Par­ti­en der höchs­ten deut­schen Fuß­ball­klas­se teil­wei­se par­al­lel ge­nos­sen wer­den. Na­tür­lich ist auch das mo­bi­le schau­en via Sky Go wei­ter­hin bei al­len Spie­len für die Sky die Über­tra­gungs­rech­te be­sitzt, mög­lich. Ne­ben der Über­tra­gung der Li­ve-Par­ti­en in kom­plet­ter Län­ge wird es auch wie ge­wohnt die Kon­fe­renz ge­ben, in der von meh­re­ren Par­ti­en zeit­gleich be­rich­tet wird und der Fuß­ball­fan so­mit auf kein Tor ver­zich­ten muss. Preis­lich hat sich da­bei nichts ge­än­dert, ne­ben dem Grund­pa­ket Sky En­ter­tain­ment muss das Zu­satz­pa­ket Sky Bun­des­li­ga ge­bucht sein um in den Ge­nuss von Li­ve-Fuß­ball der deut­schen Li­gen zu kom­men. Zu­sätz­lich zur ers­ten Li­ga hat Sky auch al­le Spie­le der zwei­ten Li­ga im Port­fo­lio.

Kein Free-TV

Erst­mals muss sich der Pay-TV-An­bie­ter da­bei aber am Mon­tag­abend die Zu­schau­er nicht mit der Free-TV-Kon­kur­renz tei­len, son­dern zeigt auch die­se Spie­le al­lein. Als ein­zi­ger An­bie­ter wird Sky zu­dem auch aus­ge­wähl­te Par­ti­en im ul­trahoch­auf­lö­sen­den 4K-Stan­dard sei­nen Kun­den zu­gäng­lich ma­chen. Be­sit­zer der neu­en Sky 4K-Box kön­nen ei­ni­ge Spie­le so­mit in noch bes­se­rer Qua­li­tät se­hen. Wel­che Spie­le das pro Spiel­tag be­trifft, kün­digt der Ver­an­stal­ter im Vor­feld an.

45 Spie­le bei Eu­ro­sport

Ne­ben Sky hat auch Eu­ro­sport ab der neu­en Bun­des­li­ga Sai­son ex­klu­si­ve

Live­über­tra­gungs­rech­te er­wor­ben. Die­se Spie­le sind nur bei Eu­ro­sport2 xtra HD (nicht zu ver­wech­seln mit dem Pay-TVSen­der Eu­ro­sport 2 oh­ne den Zu­satz xtra) zu se­hen. Ak­tu­ell ist der neue Sen­der via Sa­tel­lit über die HD-Plus-Platt­form für 5 Eu­ro mo­nat­li­che Zu­satz­kos­ten so­wie als In­ter­net­an­ge­bot via App oder am Brow­ser im PC zu nut­zen. Ka­bel­kun­den kön­nen die Frei­tags­spie­le so­mit nicht li­ne­ar auf dem Fern­se­her ge­nie­ßen und auch Sky-Kun­den die aus­schließ­lich Sky-Hard­ware nut­zen blei­ben au­ßen vor, da das An­ge­bot nur auf rei­nen HD-Plus Emp­fang­s­equip­ment mit Na­gra­vi­si­on De­co­dier­tech­nik via Sa­tel­lit ge­nutzt wer­den kann. Fest steht, es ist ein zu­sätz­li­ches Abo wel­ches noch in Form des Eu­ro­sport Play­ers bis En­de Au­gust für 29,99 Eu­ro für die ge­sam­te Spiel­zeit an­ge­bo­ten wird, nö­tig. Erst kurz vor be­ginn des ers­ten Spiel­ta­ges ga­ben Eu­ro­sport und Ama­zon zu­dem ei­ne Ko­ope­ra­ti­on be­kannt, die Eu­ro­sport 2 xtra aucvh auf dem Fi­re TV für Prime Abo­nen­n­ten sicht­bar macht. Der Sen­der ist da­bei be­stand­teil der ama­zon Chan­nels die erst im Ju­ni inn Deutsch­land an den Start gin­gen. Ne­ben der Prime Mit­glied­schaft kos­tet das An­ge­bot 4,99 Eu­ro mo­nat­lich.

Zu­sam­men­fas­sung bei DAZN

Auch das noch jun­ge VoD-Sport­por­tal DAZN, wel­ches bei­spiels­wei­se über Ama­zons Fi­re TV, auf vie­len Smart-TV-Platt­form so­wie auf Smart­pho­ne und Ta­blet

Wer über­trägt Li­ve-Bun­des­li­ga?

ge­nutzt wer­den kann, hat Bun­des­li­ga im Port­fo­lio. Der Di­enst wird als ers­ter nicht li­ve über­tra­gen­der An­bie­ter die Zu­sam­men­fas­sung der Spie­le schon 40 Mi­nu­ten nach Ab­pfiff auf sei­ner Platt­form an­bie­ten. Da­bei hat DAZN so­wohl die Rech­te für die ers­te als auch für die zwei­te Li­ga. Das An­ge­bot kann für 9,99 Eu­ro im Mo­nat abon­niert wer­den.

Drit­te Li­ga kom­plett li­ve

Un­ein­ge­schränkt li­ve wur­den bis­her nur die obe­ren bei­den deut­schen Fuß­ball­li­gen über­tra­gen. Die Rech­te für die drit­te Li­ga hat­ten die öf­fent­lich-recht­li­chen An­stal­ten, wel­che je nach Re­le­vanz ent­schie­den ob ein Spiel auf ei­nem drit­ten Pro­gramm li­ve über­tra­gen wur­de oder nicht. Trotz­dem die Über­tra­gungs­ra­te der drit­ten Li­ga auf den drit­ten Pro­gram­men jähr­lich stieg, wa­ren bei wei­ten nicht al­le Spie­le kom­plett li­ve zu se­hen. Seit Mit­te Ju­li die­sen Jah­res, als die Li­ga in die Sai­son 2017/2018 star­te­te, ist dies al­ler­dings an­ders. Mit der Te­le­kom hat man ei­nen neu­en Part­ner. Der Te­le­kom­mu­ni­ka­ti­ons­rie­se hat­te sich im Ja­nu­ar für vier Jah­re die Rech­te ge­si­chert, al­ler­dings erst ab der Sai­son 2018/2019. Mit­te Ju­ni wur­de be­kannt, dass sich die Te­le­kom so­wie die für ARD und ZDF zu­stän­di­ge Sport­rech­teagen­tur Sport A auf ei­nen De­al be­reits ab der Sai­son 2017/2018 ei­nig­ten, die es der Te­le­kom er­mög­licht, schon ab der ak­tu­el­len Sai­son in die Live­be­richt­er­stat­tung ein­zu­grei­fen. Fort­an sind al­le 260 Spie­le der Li­ga bei der Te­le­kom zu se­hen. Ähn­lich wie es der Kon­zern schon bei der Über­tra­gung der Eis­ho­ckey­bun­des­li­ga oder auch beim Bas­ket­ball hand­habt ste­hen Apps für Smart­pho­ne, Ta­blett so­wie aus­ge­wähl­te Me­dia­play­er wie das Fi­re TV be­reit. Hin­zu kommt, das zu­sätz­li­che Sen­der im En­ter­tain TV-Pa­ket in­te­griert wur­den, wo­durch Nut­zer des TV-An­ge­bo­tes der Te­le­kom die Spie­le der drit­ten Li­ga kom­for­ta­bel am TV nut­zen kön­nen. Die Pro­duk­ti­on der 260 Dritt­li­ga­spie­le er­folgt durch die Te­le­kom in höchs­ter Qua­li­tät: Al­le Spie­le wer­den in Full HD pro­du­ziert und von kom­pe­ten­ten Ex­per­ten kom­men­tiert. „Mit dem An­ge­bot schaf­fen wir ei­ne span­nen­de Platt­form in bes­ter Qua­li­tät mit Li­ve-Spie­len und vie­len High­lights und Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen auf Ab­ruf für die Fans der 3. Li­ga“, sagt Hen­ning Stie­gen­roth, Lei­ter Sport­mar­ke­ting der Te­le­kom. Na­tür­lich ist das neue An­ge­bot nicht für je­den oh­ne Zu­satz­kos­ten zu ha­ben. Für nicht Te­le­kom-Kun­den sind die Über­tra­gun­gen je­weils in ei­nem Jah­res­Abo für 9,95 Eu­ro pro Mo­nat oder im Mo­nats­abo für 14,95 Eu­ro buch­bar. Wer ei­nen Mo­bil­funk- oder Fest­netz­ver­trag bei der Te­le­kom nutzt, kann die drit­te Li­ga 24 Mo­na­te oh­ne Zu­satz­kos­ten ge­nie­ßen. En­ter­tain TV Kun­den be­kom­men die 3. Li­ga dau­er­haft kos­ten­frei be­reit­ge­stellt.

Bun­des­li­ga im Free-TV

Li­ve Spie­le wird es mit Aus­nah­me der Par­tie zu Sai­son­be­ginn so­wie zu Be­ginn der

Rück­run­de nicht im Free TV zu be­stau­nen ge­ben. Je­doch wird auch wei­ter­hin die Zu­sam­men­fas­sung in der Sport­schau bzw. beim ZDF im Sport­stu­dio für al­le frei emp­fang­bar zu se­hen sein. Von den An­fangs­zei­ten hat sich da­bei ge­gen­über der Vor­sai­son nichts ge­än­dert. Ne­ben den öf­fent­lich-recht­li­chen wird auch

Sport 1 in ge­wohn­ter Ma­nier sonn­tags die Sen­dung Dop­pel­pass prä­sen­tie­ren. Neu im Boot der frei emp­fang­ba­ren An­ge­bo­te ist RTL Nitro, wel­ches zu­künf­tig nur noch als Nitro in der Sen­der­lis­te zu fin­den sein wird. Der Sen­der hat sich die Rech­te auf die High­light Be­richt­er­stat­tung der ers­ten und zwei­ten Bun­des­li­ga ge­si­chert. Mon­tags zwi­schen 22.15 Uhr und Mit­ter­nacht wer­den Mo­de­ra­to­rin Lau­ra Won­tor­ra und ihr Kol­le­ge Tho­mas Wagner die­se prä­sen­tie­ren. Mit neu­en For­ma­ten star­tet auch Sky Sport News, der seit En­de 2016 im Free Tv emp­fang­ba­re Sport­ka­nal von Sky, in die neue Bun­des­li­ga­sai­son. Mo­de­ra­tor Jörg Won­tor­ra kehrt da­zu nach zwei­jäh­ri­ger TV-Pau­se auf die Matt­schei­be zu­rück. An je­dem Bun­des­li­ga-Wo­che­n­en­de sonn­tags von 10.45 Uhr bis 12.30 Uhr wird er mit sei­nen Gäs­ten über das ak­tu­el­le Fuß­ball-Ge­sche­hen dis­ku­tie­ren. Ne­ben Jörg Won­tor­ra wer­den im­mer vier Teil­neh­mer ein­ge­la­den. Das sind ein Ex­per­te, zwei Jour­na­lis­ten, die aus­schließ­lich bei Sky zu se­hen sind, so­wie ein Gast. Die Sen­dung wird li­ve vor Pu­bli­kum im neu­en Sen­de­zen­trum pro­du­ziert.

Au­dio­rech­te ge­teilt

Wäh­rend im klas­si­schen Ra­dio al­les gleich bleibt und die öf­fent­lich recht­li­chen An­bie­ter auch wei­ter­hin in Kon­fe­renz von den Spie­len be­rich­ten, fin­det im Di­gi­tal­be­reich zum wie­der­hol­ten Ma­le ein An­bie­ter­wech­sel statt. Nach Sport 1 FM wird ab Au­gust Ama­zon Prime Mu­sic die Live­be­richt­er­stat­tung der höchs­ten Fuß­ball­klas­se Deutsch­lands über­neh­men und so­mit erst­mals nur via In­ter­net und nicht über den Di­gi­tal­ra­dio­stand­rad DAB Plus die Spie­le über­tra­gen. Ama­zon über­trägt al­le 617 Pflicht­spie­le der Bun­des­li­ga, 2. Bun­des­li­ga so­wie die Re­le­ga­ti­on und den Su­per­cup li­ve und in vol­ler Län­ge. Ein­zel­spie­le wer­den durch je­weils 15 Mi­nu­ten Vor- und Nach­be­rich­te so­wie ei­ne Halb­zeit­ana­ly­se flan­kiert. Fuß­ball­fans kön­nen sich hier auf Ana­ly­sen, Ein­zel­kom­men­ta­re und In­ter­views zu je­dem ein­zel­nen Spiel ih­rer Lieb­lings­mann­schaft freu­en. Hö­rer kön­nen au­ßer­dem die Ama­zon-Kon­fe­renz ge­nie­ßen, die­se eben­falls über die vol­len 90 Mi­nu­ten und ganz oh­ne Wer­be­un­ter­bre­chun­gen. Bei der Ama­zon-Kon­fe­renz stellt ein se­pa­ra­tes Kom­men­ta­to­ren-Team si­cher, dass Kon­fe­renz­spie­le in der best­mög­li­chen Qua­li­tät zur Ver­fü­gung ste­hen. Die Sams­tags-Kon­fe­renz wird von ei­ner Bun­des­li­ga-Show be­glei­tet, die be­reits um 15:00 Uhr star­tet. Da­mit er­hal­ten Hö­rer mehr re­dak­tio­nel­le In­hal­te als je­mals zu­vor. Die Bun­des­li­ga bei Ama­zon ist über die Ama­zon Mu­sic-App auf Ama­zon Fi­re-Ge­rä­ten, iOS, An­dro­id, Desk­top, So­nos-Ge­rä­ten so­wie auf Ama­zon Echo und Echo Dot ver­füg­bar.Ama­zon Pri­meMit­glie­der kom­men via Prime Mu­sic in den kos­ten­frei­en Ge­nuss der Bun­des­li­ga. Wer bis­her kein Prime Abon­nent ist kann ei­ne Mit­glied­schafft für jähr­lich 69,99 Eu­ro er­wer­ben oder ein mo­nat­li­ches Abo für 9,99 Eu­ro im Mo­nat ab­schlie­ßen.

Fa­zit

Es ist nicht über­sicht­li­cher ge­wor­den.

Wer Bun­des­li­ga schau­en will muss ab die­ser Sai­son erst ein­mal den Durch­blick er­hal­ten. DFL und Kar­tell­amt ha­ben dem Nut­zer an die­ser Stel­le eher neue Hür­den er­baut und es für Fuß­ball­be­geis­ter­te kei­nes­falls ein­fa­cher ge­macht. Ex­trem­fans be­nö­ti­gen mitt­ler­wei­le mi­ni­mal drei Abos um al­le Spie­le der ers­ten bis drit­ten Li­ga ge­nie­ßen zu kön­nen. Über­sicht­lich­keit sieht an­ders aus.

Die Spie­le der ers­ten Bun­des­li­ga am Frei­tag so­wie die Spie­le Sonn­tags um 13.30 Uhr und Mon­tags wer­den von Eu­ro­spor 2 xtra ge­zeigt

Die Mas­se al­ler Bun­des­li­ga­spie­le ist auch wei­ter­hin bei Sky zu se­hen. Auf 45 Spie­le müs­sen Abon­nen­ten ver­zich­ten

Mit dem En­ter­tain-Re­cei­ver und Sky-Abo kön­nen bis auf 45 Spie­le ak­tu­ell al­le Par­ti­en der ers­ten, zwei­ten und drit­ten Li­ga ge­schaut wer­den. Mit der Sky-4K-Box ist via Sat und Ka­bel nur der ge­nuss der ers­ten (ex­clu­siv 45 Par­ti­en) und zwei­ten Li­ga mög­lich

Die drit­te Li­ga wur­de am 21. Ju­li er­öff­net. Die te­le­kom über­trägt al­le Par­ti­en li­ve über die Te­le­kom Sport App so­wie En­ter­tain TV

Mit Hil­fe der App kön­nen auch nicht En­ter­tain-TV-Nut­zer die drit­te Li­ga li­ve schau­en

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.