Test­fa­zit

Der Fachhandler - - Produkttests -

Mi­kro­wel­len ha­ben sich ei­nen Platz in der Küche er­obert, vie­le von ih­nen kön­nen mitt­ler­wei­le ne­ben dem Er­wär­men und dem Auf­tau­en von Le­bens­mit­teln auch gril­len oder dampf­ga­ren. Im Test hat­ten sich so­wo­wohl die Mi­kro­wel­len mit Grill­funk­ti­on als auch die „So­lo“-Ge­rä­te zu be­wei­sen.

Um zu­nächst die Ba­sis­funk­tio­nen der ak­tu­el­len Ge­ne­ra­ti­on zu prü­fen, wur­den in ei­ner Te­st­rei­he 250 Gramm (g) Was­ser bei vol­ler Leis­tung über drei Mi­nu­ten er­hitzt und in ei­nem zwei­ten Test ei­ne han­dels­üb­li­che 450-g-Pa­ckung Tief­kühl­spi­nat bei ge­rin­ger Leis­tung auf­ge­taut. Das Er­wär­men des Was­sers auf den Re­fe­renz­wert von 88 Grad Cel­si­us (°C) stell­te für kaum ei­nen Test­kan­di­da­ten ei­ne Hür­de dar.

Die Re­sul­ta­te beim Auf­tau­en des TKSpi­nats sind, wie auch im Vor­gän­ger­test aus dem ver­gan­ge­nen Jahr, nur we­nig zu­frie­den­stel­lend. Die Ar­beits­wei­se der Mi­kro­wel­len wech­selt im­mer noch zwi­schen vol­ler Leis­tung und Pau­sen und dem­ent­spre­chend er­gab sich ein alt­be­kann­tes Bild: An den Rän­dern war der Spi­nat schon warm bis heiß, in der Mit­te be­fand sich je­doch noch ein ge­fro­re­ner und fes­ter Eis­klum­pen. Den Her­stel­lern ist es of­fen­bar im­mer noch nicht ge­lun­gen, den In­nen­raum und den Auf­tau­vor­gang so zu ge­stal­ten, dass ei­ne gleich­mä­ßi­ge Wär­me­ver­tei­lung ent­steht.

Im ak­tu­el­len Test­feld sind acht der zwölf Mo­del­le mit ei­ner Grill­funk­ti­on aus­ge­stat­tet. Die­se Funk­ti­on ist sehr gut für das Über­ba­cken von Spei­sen oder die Zu­be­rei­tung von bei­spiels­wei­se Ba­guettes ge­eig­net und wur­de in ei­ner se­pa­ra­ten Te­st­rei­he ge­prüft. Sehr gut ver­teil­te sich die Wär­me wäh­rend des Gril­lens bei Pa­na­so­nic und Samsung, der To­ast wur­de gleich­mä­ßig ge­bräunt und der Bräu­nungs­grad war ex­zel­lent. Mit Schwie­rig­kei­ten beim Gril­len hat­ten die bei­den Bauknecht-Mo­del­le und die Ca­so BMG20 zu kämp­fen. Die Rei­ni­gung der Ge­rä­te ist prin­zi­pi­ell sehr ein­fach, auch durch die Mo­du­la­ri­tät des Zu­be­hörs wie den Dreh­tel­ler, der Dreh­tel­ler­auf­la­ge und ge­ge­be­nen­falls den Grill­rost. Das Ge­häu­se, der In­nen­raum, (falls vor­han­den) der Tür­griff, die Dreh­tel­ler­auf­la­ge und der Grill­rost soll­ten mit ei­nem Lap­pen und Spül­mit­tel ge­rei­nigt wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.