Test­fa­zit

Der Fachhandler - - Produkttests -

Klas­sisch, ju­gend­lich oder ge­nau im

Trend mit Früch­te­jo­ghurt, Milchs­hake oder Smoot­hie – der bes­te Be­glei­ter für die Zu­be­rei­tung der liebs­ten Le­cke­rei in der ei­ge­nen Küche ist ein ak­tu­el­ler Hoch­leis­tungs­mi­xer. Doch da­mit nicht ge­nug: auch mit hei­ßer Sup­pe, ei­ge­nem Mehl oder ge­mah­le­nem Kaf­fee kann der Hel­fer die­nen. Wie ein­fach all dies von der Hand ge­hen kann, hat der Test ge­zeigt.

Ne­ben den oh­ne­hin schon ge­ge­be­nen ver­schie­de­nen Funk­tio­nen wei­sen ei­ni­ge Kan­di­da­ten wei­te­re, noch spe­zi­el­le­re Pro­gram­me auf. Der bi­an­co di pu­ro for­te 2.0 bei­spiels­wei­se ver­fügt über ein spe­zi­el­les Pro­gramm zum Mah­len von Kaf­fee. Au­ße­re­dem bie­tet der for­te 2.0 un­ter an­de­rem auch ein Sau­cen­pro­gramm, der Pro 880L von No­vis ei­nes für Spei­se­eis und der KB7030 von Krups ei­nes für Nüs­se. Ci­lio ver­zich­ten bei ih­rem Vi­poMX3 auf Pro­gram­me, der sehr gut und di­rekt re­agie­ren­de Mo­tor kann dem An­wen­der aber das Werk­zeug für aus­ge­zeich­ne­te Er­geb­nis­se au­ßer­halb jeg­li­cher pro­gram­mier­ten Vor­ga­ben sein.

Im Pra­xis­test der Zu­be­rei­tun­gen von Milks­hake, Man­del­mehl und herbst­li­chem Smoot­hie bil­de­te sich in die­sem Test ein un­ge­ahnt en­ges Feld. Die Po­wer­blen­der mach­ten ih­rer Be­zeich­nung al­le Eh­re und lie­fer­ten durch­ge­hend gu­te und sehr gu­te Er­geb­nis­se. Cre­mige und feins­te Smoot­hies (No­vis und bi­n­a­co di pu­ro) oder sehr fei­ne (Ci­lio) und bei­na­he jo­ghurtar­ti­ge Milchs­hakes (Krups) hiel­ten je­der kri­ti­schen Be­wer­tung mit Bra­vur stand. Her­vor tat sich al­ler­dings der Pro 880L, des­sen Be­häl­ter­geo­me­trie ei­ne im­mer wie­der vor­bild­li­che Rück­füh­rung der Nah­rung zu den ro­tie­ren­den Klin­gen ga­ran­tiert. Selbst sich an der Be­cher­wand der Zer­klei­ne­rung wi­der­set­zen­den Man­deln bie­tet die­ser Blen­der kein Ver­steck und rückt dem In­halt gna­den­los zu Lei­be. Bra­vo. Doch auch die an­de­ren Kan­di­da­ten müs­sen sich nicht ver­ste­cken und da al­le Ge­rä­te ei­nen Stö­ßel zum Nach­schie­ben mit­lie­fern, gibt es hier we­nig Raum für Be­den­ken.

Be­den­ken dür­fen die Kraft­pa­ke­te vor al­lem in Sa­chen Si­cher­heit nicht aus­lö­sen. Da­her re­gis­trie­ren al­le Ge­rä­te ein Ent­fer­nen des Be­häl­ters dank des ein­ge­bau­ten Schutz­schal­ters vor­bild­lich und un­ver­züg­lich, schal­ten so­fort ab und las­sen den Mo­tor sanft aus­lau­fen.

Ein­zig Ci­lio leis­tet sich ei­nen Um­stand, den es her­stel­ler­sei­tig wo­mög­lich zu über­den­ken gilt: Der Po­wer-Schal­ter des Vi­poMX3 bleibt mit ent­fern­tem Be­häl­ter wei­ter­hin auf der On-Ein­stel­lung. Zwar schal­tet sich der Mo­tor in die­sem Mo­ment ab, läuft aber bei er­neu­tem Auf­set­zen des Be­häl­ters so­fort wie­der an – hier müss­te der An­wen­der zu­sätz­lich ma­nu­ell aus­schal­ten. Das kann un­er­war­tet und im Zwei­fel nicht un­ge­fähr­lich sein.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.