11 Sau­g­ro­bo­ter im Ver­gleichs­test

Noch kei­ne Al­les­kön­ner

Der Fachhandler - - Produkt tests -

Test­fa­zit

Mit dem Sau­g­ro­bo­ter scheint ein Mensch­heits­traum wahr ge­wor­den zu sein.

Den Dreck, den wir ver­ur­sacht ha­ben, ver­schwin­det ganz von al­lein. Lei­der er­spa­ren uns die em­si­gen Hel­fer den ei­ge­nen Rei­ni­gungs­ein­satz nicht – zu­min­dest noch nicht. Denn die ma­xi­ma­le Leis­tung der ge­tes­te­ten Sau­g­ro­bo­ter liegt zwi­schen 20 und 80 Watt (W) und ist da­mit noch nicht mit der von Hand- und Bo­dens­taub­sau­ger ver­gleich­bar. Und auch die Grö­ße der Auf­fang­be­häl­ter für den Staub und Dreck bie­tet si­cher­lich noch Ent­wick­lungs­spiel­raum nach oben. Denn gera­de mal zwi­schen 240 und 700 Mil­li­li­ter (ml) Dreck passt in die Boxen und in ei­nem Haus­halt mit Kin­dern und/oder Haus­tie­ren dürf­te das Fas­sungs­ver­mö­gen schnell er­reicht sein.

Sand von ei­nem flä­chi­gen Hart­bo­den zu ent­fer­nen, wur­de von al­len Test­kan­di­da­ten gut bis sehr gut er­le­digt und war kei­ne wirk­li­che Her­aus­for­de­rung. Die Ecken gründ­lich zu rei­ni­gen, ver­moch­ten je­doch nur we­ni­ge. Bei den Ge­rä­ten un­ter 400 Eu­ro fand sich kei­nes. Das könn­te un­ter an­de­rem an der Form der Sau­ger so­wie der Grö­ße und Be­weg­lich­keit der Sei­ten­be­sen ge­le­gen ha­ben. Lei­der kön­nen die zu­meist run­den Ro­bo­ter die Ecken nicht rich­tig er­rei­chen, wenn de­ren Durch­mes­ser grö­ßer als das Ecken­vo­lu­men ist. Ein Sei­ten­be­sen mit lan­gen und fle­xi­blen Bors­ten könn­te die­ses Man­ko aus­glei­chen, aber die meis­ten Be­sen ha­ben kur­ze und un­be­weg­li­che Bors­ten. Die Auf­nah­me der Tier­haa­re vom Kurz­flor­tep­pich wur­de in der Flä­che be­wer­tet. Der Sich­ler-Ro­bo­ter und die bei­den Dirt De­vil-Kan­di­da­ten saug­ten die Haa­re nicht auf. Fa­ser­tief rein wur­de der Tep­pich bei AEG, dem Room­ba 695 und dem Bot­vac con­nec­ted. Al­le üb­ri­gen Ge­rä­te lie­ßen mi­ni­ma­le Res­te auf dem Tep­pich lie­gen. Be­son­ders gut meis­ter­ten der MD 16192, der RX9-1-IBM so­wie der Room­ba 695 und der Room­ba 980 den Pra­xis­par­cours in Sa­chen Na­vi­ga­ti­on. An­de­re Ge­rä­te hat­ten da doch zahl­rei­che, wenn auch klei­ne­re Pro­ble­me, mal wur­de ei­ne Ther­mo­kan­ne vor sich her ge­scho­ben, mal gab es Hän­ger an der Tep­pich­kan­te. Ins­ge­samt ma­chen die Ge­rä­te ei­nen gu­ten Job und kön­nen zur Ent­las­tung im Haus­halt bei­tra­gen. Wer sich ei­nen Sau­g­ro­bo­ter zu­le­gen möch­te, der soll­te vor­her über­le­gen auf wel­chem Bo­den er sau­gen las­sen will und ob das Ge­rät in der Flä­che oder in den Ecken zum Ein­satz kom­men soll. Für den Ein­satz auf ei­nem flä­chi­gen Hart­bo­den sind na­he­zu al­le ge­tes­te­ten Ge­rä­te ge­eig­net. Wer je­doch auch Wert auf sau­be­re Ecken legt oder gar ei­nen Tep­pich­ein­satz plant, der soll­te ge­nau­er hin­schau­en. Es soll­te auch be­ach­tet wer­den, dass die meis­ten Ge­rä­te nur für das Sau­gen ei­nes Kurz­flor­tep­pichs frei­ge­ge­ben sind.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.