Bas­ti­an Fied­ler, Ge­schäfts­füh­rer Ni­vo­na

Der Fachhandler - - Interview -

Was sind die dies­jäh­ri­gen Trends im Be­reich Haus­halts­tech­nik?

Bas­ti­an Fied­ler: Wir wer­den in den kom­men­den Mo­na­ten se­hen, dass sich die Di­gi­ta­li­sie­rung wei­ter in der Haus­halts­tech­nik durch­set­zen wird. Schon jetzt kom­men zahl­rei­che Ge­rä­te mit ei­ner mög­li­chen Steue­rung über ei­ne App her­aus. Hier ha­ben wir be­reits sehr früh die Mög­lich­keit ge­nutzt, un­se­re Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten mit die­sem Fea­tu­re aus­zu­stat­ten – mit gro­ßem Er­folg. Und üb­ri­gens: Un­se­re App über­zeug­te un­se­re Kun­den so sehr, dass wir es im Fach­han­del zum Markt­füh­rer in Sa­chen Kon­nek­ti­vi­tät ge­schafft ha­ben.

Was se­hen Sie der­zeit als den Ver­kaufs­schla­ger Ih­res Pro­dukt­port­fo­li­os?

Seit Ein­füh­rung un­se­res Aro­ma Ba­lan­ce Sys­tem in fast al­len un­se­ren Bau­rei­hen kön­nen wir sa­gen: Die­ses Fea­tu­re ge­hört zu un­se­ren Best­sel­lern. Au­ßer in der 5er-Bau­rei­he fin­det sich so­mit un­ser „Ba­ris­ta in a box“in den Ni­vo­na-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten und sorgt für ei­ne ein­ma­li­ge Qua­li­tät. Kaf­fee wie aus dem Sieb­trä­ger und das oft schon auf Knopf­druck. Be­son­ders un­se­rem Ein­stiegs­mo­dell für die OneTouch-Be­die­nung ver­trau­en vie­le Kun­den, wes­we­gen na­tür­lich die 7er-Bau­rei­he in die­ser Ant­wort ei­ne Nen­nung ver­dient. Für Un­ter­neh­men und Bü­ros hat sich un­se­re Ca­feRo­ma­ti­ca 1030 eta­bliert, die wir ge­nau für die­se Ziel­grup­pe ent­wi­ckelt ha­ben. Für un­ser ge­sam­tes Sor­ti­ment gilt je­doch: Ein­fa­che Be­die­nung, ein­fa­che Rei­ni­gung und ein­ma­li­ger Kaf­fee­ge­nuss über­zeu­gen bei un­se­ren Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten – egal, aus wel­cher Bau­rei­he.

Muss man als Un­ter­neh­men noch Image­wer­bung für sei­ne Mar­ke ma­chen oder steht al­lein die Pro­dukt­be­wer­bung für

Sie im Vor­der­grund?

Na­tür­lich: Ni­vo­na will als Mar­ke er­kannt wer­den. Das wol­len wir aber nicht durch Image­wer­bung er­rei­chen, son­dern durch un­se­re ein­ma­li­gen Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten, un­ser Fach­han­dels­kon­zept, un­se­ren „Ba­ris­ta in a box“und un­se­ren sehr gu­ten Ser­vice. Für uns ste­hen Kaf­fee­ge­nuss und die Zuf­rie­den­heit un­se­rer Kun­den so­wie Händ­ler im Vor­der­grund.

Wo­mit – au­ßer mit Preis­nach­läs­sen – kann man die Kun­den über­haupt noch be­geis­tern oder über­ra­schen?

Ni­vo­na setz­te von An­fang an auf den Fach­han­del. Qua­li­tät und Ser­vice blei­ben ein wich­ti­ges Al­lein­stel­lungs­merk­mal des Fach­händ­lers, ge­ra­de weil der Preis­kampf et­wa im On­line-Han­del zu­las­ten von Be­ra­tung und Know­how geht. Un­se­re Prio­ri­tä­ten lie­gen auf dem Ser­vice – vor, wäh­rend und nach dem Kauf. Und die Kun­den dür­fen sich si­cher sein: Die ei­ne oder an­de­re Über­ra­schung ha­ben wir für sie be­reits in Ar­beit.

Wie smart wer­den denn Ih­re Pro­duk­te 2018 sein?

Die Ni­vo­na-Kaf­fee­voll­au­to­ma­ten sind be­reits ziem­lich smart – dank der Steue­rung per App. Vor al­lem für un­se­ren Ser­vice er­weist sich die App als sehr hilf­reich, kön­nen wir doch so ge­nau die ver­schie­de­nen Be­zü­ge und Rei­ni­gungs­vor­gän­ge ein­se­hen. Die App wol­len wir in Zu­kunft noch wei­ter op­ti­mie­ren. Da­zu dür­fen sich un­se­re Kun­den auf wei­te­re in­no­va­ti­ve Neue­run­gen in nächs­ter Zeit freu­en.

Vie­len Dank für das Ge­spräch.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.