Ver­kauf von DAB-Plus-Ra­di­os zieht an

Der Fachhandler - - Unterhaltungselektronik | Produktnews -

1,3 Mil­lio­nen DAB-Plus-fä­hi­ge Ra­di­os sind letz­tes Jahr über deut­sche La­den­the­ken ge­wan­dert. Im Ver­gleich zum Vor­jahr ent­spricht dies ei­nem Wachs­tum von 11,3 Pro­zent. Das gibt das Di­gi­tal­ra­dio Bü­ro Deutsch­land mit Be­ru­fung auf Zah­len des Ho­me Elec­tro­nic Mar­ket In­dex be­kannt. Mit dem Ab­satz der Di­gi­tal­ra­di­os stieg na­tür­lich auch der Um­satz: 198 Mil­lio­nen Eu­ro wur­den mit den DAB-Plus-Emp­fän­gern um­ge­setzt, was ei­ne Stei­ge­rung von 13 Pro­zent ge­gen­über 2016 aus­macht. Der Ver­kauf von UKW-Ra­di­os ist gleich­zei­tig ge­schrumpft, dies gilt aber auch für den kom­plet­ten Be­reich Per­so­nal Au­dio. Hier gibt es ein Mi­nus von 12,7 Pro­zent zu ver­zeich­nen. Be­son­ders HiFi-Tu­ner mit UKW-Emp­fang sind um 35 Pro­zent zu­rück­ge­gan­gen. Die gfu rech­net auch für die­ses Jahr mit ei­nem wei­te­ren Wachs­tum der Di­gi­tal­ra­dio-Spar­te. Das Di­gi­tal­ra­dio Bü­ro Deutsch­land weist dar­auf hin, dass die tat­säch­li­che Zahl der ver­kauf­ten DABP­lus-Ra­di­os hö­her sein muss. Im HE­MIX nicht mit in­be­grif­fen sind näm­lich Au­to­ra­di­os. Dort gibt es laut Jah­res­re­port der Deut­schen Au­to­mo­bil Treu­hand eben­falls ei­nen Zu­wachs von 40 Pro­zent. TM

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.