Feucht­fröh­lich auf der „Wiesn“

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Erste Seite - Avs

„Ozapft is“! Mit zwei Schlä­gen hat Mün­chens Ober­bür­ger­meis­ter Die­ter Rei­ter ges­tern um 12 Uhr das ers­te Fass Bier an­ge­zapft und das 184. Ok­to­ber­fest er­öff­net. Für den Be­su­cher kos­tet die Maß die­ses Jahr bis zu 10,95 Eu­ro, 25 Cent mehr als im Vor­jahr. Bis zum 3. Ok­to­ber wer­den an die sechs Mil­lio­nen Be­su­cher zum größ­ten Volks­fest der Welt er­war­tet. Bei zeit­wei­sem Re­gen und küh­len Tem­pe­ra­tu­ren wa­ren die Fest­wir­te in ei­nem bun­ten Um­zug auf Pfer­de­wa­gen zum Fest­ge­län­de ge­zo­gen. Auf der The­re­si­en­wie­se selbst wa­ren Re­gen­schir­me ein be­lieb­tes Uten­sil für die meist in bun­te Tracht ge­hüll­ten Be­su­cher auf der „Wiesn“. An­ge­sichts der la­ten­ten Ter­ror­ge­fahr ha­ben die Be­hör­den ihr Si­cher­heits­kon­zept noch­mals aus­ge­wei­tet. Po­li­zei­be­am­te mit Bo­dy­cams – am Kör­per be­fes­tig­te Ka­me­ras –, zu­sätz­li­che Vi­deo­ka­me­ras und mehr Blu­men­kü­bel als Zu­fahrts­sper­ren ge­hö­ren zum Kon­zept.

Kaum er­war­ten konn­ten vie­le Be­su­cher die Er­öff­nung des Münch­ner Ok­to­ber­fests. Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.