Pil­ger­weg für Frau­en

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Die Region - Www.frau­en­geschich­te-ba­den.de bo

Am En­de soll der Frau­en­pil­ger­weg durch ganz Ba­den füh­ren. Jetzt ha­ben 40 Pil­ge­rin­nen das ers­te Teil­stück er­öff­net. Es führt über 60 Ki­lo­me­ter von Mos­bach bis nach Hei­del­berg zu „Frau­en­or­ten in Kir­chen“, aber auch zu „weib­li­chen Kraf­tor­ten in der Na­tur“. In­iti­iert wur­de der Pil­ger­weg von den „Evan­ge­li­schen Frau­en in Ba­den“. Im­pul­se zur weib­li­chen Spi­ri­tua­li­tät, zur Öku­me­ne und zur In­ter­re­li­gio­si­tät soll er bie­ten. Zu­dem will er zur Be­schäf­ti­gung mit Ge­sell­schafts­po­li­tik und dem Frau­en­le­ben in der Ge­schich­te an­re­gen. Auf dem ers­ten Teil­stück wird et­wa – pas­send zum Re­for­ma­ti­ons­ju­bi­lä­um – an die 1495 in Mos­bach ge­bo­re­ne Eli­sa­beth Sil­be­rei­sen er­in­nert. Sie wur­de Non­ne, ver­ließ das Klos­ter Lo­ben­feld je­doch und hei­ra­te­te den Re­for­ma­tor Mar­tin Bu­cer, der vor al­lem im El­sass wirk­te. In Hei­del­berg wie­der­um wirk­te die Hu­ma­nis­tin Olym­pia Mo­ra­ta (1526-1555). Sie war aus Fer­ra­ra über Schwein­furt an den

Ers­te Teil­stre­cke Mos­bach – Hei­del­berg

Neckar ge­kom­men und als ers­te Frau an der Uni­ver­si­tät Grie­chisch ge­lehrt. Der Weg zei­ge, „was Frau­en vor 500 Jah­ren zur Re­for­ma­ti­on bei­ge­tra­gen ha­ben und wel­che Kraft uns dar­aus heu­te wächst“, sagt An­ke Ru­t­hKlum­bies. Sie ist Ge­schäfts­stel­len­lei­te­rin der Evan­ge­li­schen Frau­en in Ba­den. Zum Jah­res­en­de soll für die Stre­cke von Mos­bach nach Hei­del­berg ein Pil­ge­rin­nen­hand­buch er­schei­nen, kün­dig­te An­ke Ruth-Klum­bies an. Un­ter dem Mot­to „Pil­ger.schön“wird das Hand­buch ne­ben Kar­ten­ma­te­ri­al et­wa ge­schicht­li­che Hin­ter­grün­de, Er­klä­run­gen zur Land­schaft, Se­gens­tex­te und Hin­wei­se zu Ein­kehr­mög­lich­kei­ten ent­hal­ten. Es rich­tet sich an (nicht nur) evan­ge­li­sche Frau­en, die al­lein oder in der Grup­pe, mit der Fa­mi­lie oder Freun­din­nen pil­gern wol­len. Hin­wei­se zu Wegstre­cken, die sich für Kin­der­wa­gen eig­nen, sind eben­falls vor­ge­se­hen. Frau­en­pil­ger­we­ge bie­tet bis­lang vor al­lem die ka­tho­li­sche Kir­che in Bay­ern. Ein wei­te­rer Pil­ger­weg, der den Fo­kus auf drei Frau­en aus Thü­rin­gen rich­tet, führt von Er­furt zur Klos­ter­rui­ne Paulin­zel­la. Zu­dem gibt es den eu­ro­päi­sche Ege­ria­weg bis Je­ru­sa­lem und den Bir­git­ten­weg bis Spa­ni­en. Der ba­di­sche Frau­en­pil­ger­weg soll in den kom­men­den Jah­ren peu à peu aus­ge­baut wer­den.

bo Lu­ther – zwi­schen Kitsch und Kunst. Die Holz­fi­gur des Re­for­ma­tors ist Ge­denk­stück. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.