Ei­ne Schu­le – je­de Men­ge Mög­lich­kei­ten

Car­lo Schmid Schu­le in Karls­ru­he setzt auf ein breit ge­fä­cher­tes An­ge­bot und ver­eint so vie­le In­ter­es­sen

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Tipps & The­men -

D ie Car­lo Schmid Schu­le in Karls­ru­he in der Nord­stadt hat hel­le, mo­der­ne Räu­me, viel Glas­ar­chi­tek­tur und weit­läu­fi­ge Flu­re. Du fin­dest bei uns ei­ne gu­te At­mo­sphä­re zum Ler­nen. Dich er­war­tet ein brei­tes An­ge­bot ei­ner pri­va­ten be­ruf­li­chen Schu­le mit so­zi­al- und ge­sund­heits­wis­sen­schaft­li­chem Gym­na­si­um, kauf­män­ni­schen und so­zia­len Be­rufs­kol­legs, Wirt­schafts­schu­le, Be­rufs­fach­schu­le für Kin­der­pfle­ge so­wie der Er­zie­he­r­aus­bil­dung.

WUNSCH­BE­RUF FIN­DEN

Nach der Schu­le den pas­sen­den An­schluss zu fin­den, ist nicht im­mer leicht. Wir be­ra­ten Dich da­her gern in ei­nem per­sön­li­chen Ge­spräch oder auf ei­nem un­se­rer In­fo­ta­ge. Ei­ne gu­te auf den Wunsch­be­ruf bie­tet ei­ne schu­li­sche Qua­li­fi­zie­rung mit be­ruf­li­chen Schwer­punk­ten bei den Nei­gungs­fä­chern.

Die kauf­män­ni­schen Be­rufs­kol­legs bei­spiels­wei­se en­den nach zwei Jah­ren mit dem Fach­ab­itur; wenn Du nach dem kauf­män­ni­schen Be­rufs­kol­leg II zu­sätz­li­che Fä­cher be­legst und zu­sätz­li­che Prü­fun­gen be­stehst, er­wirbst Du zu­sätz­lich den Ab­schluss Wirt­schafts­as­sis­tent/in. Das Be­rufs­kol­leg Fremd­spra­chen schließt mit der Fach­hoch­schul­rei­fe ab. Durch ei­ne Zu­satz­prü­fung si­cherst Du Dir gleich­zei­tig den Ab­schluss als „Staat­lich ge­prüf­te Wirt­schafts­as­sis­tent“. Es be­rei­tet Dich auf den Ab­schluss der Fach­hoch­schul­rei­fe vor. Gleich­zei­tig ver­mit­telt es fach­theo­re­ti­sche und fach­prak­ti­sche Kennt­nis­se und soll Dich be­fä­hi­gen, kauf­män­ni­sche und ver­wal­ten­de Tä­tig­kei­ten in fremd­sprach­lich (Eng­lisch und Spa­nisch) ge­präg­ten Auf­ga­ben­fel­dern zu be­wäl­ti­gen.

An der Car­lo Schmid Schu­le lernst Du nicht nur nach fach­li­chen Lehr­plan, son­dern Teil Dei­ner Schul­zeit ist ein brei­tes kul­tu­rel­les An­ge­bot von Be­su­chen in Mu­se­en so­wie kul­tu­rel­len und so­zia­len Ein­rich­tun­gen.

Prak­ti­sche Lern­er­fah­run­gen sam­melst Du in zahl­rei­chen Pro­jekt­wo­chen und Ak­tio­nen: In­ter­na­tio­na­les Ko­chen und Es­sen, Graf­fi­ti, Film- und Hör­funk­pro­jek­te. Te­am­geist ist uns wich­tig: bei Se­gel­tou­ren in Hol­land kannst Du ihn un­ter Be­weis stel­len. In­ter­na­tio­na­le Pro­jek­te: In­ter­kul­tu­rel­le Be­geg­nun­gen kannst Du wäh­rend ei­nes Schü­ler­aus­tau­sches mit un­se­rer Part­ner­schu­le in Hang­zhou (Chi­na) oder bei ei­nem be­ruf­li­chen Prak­ti­kum in Lon­don ma­chen.

AG’S WER­DEN ENT­WI­CKELT

Wir wol­len auch Dei­ne So­zi­al­kom­pe­tenz for­dern und för­dern. Grund­sätz­lich ge­hen wir auf je­den Schü­ler ein. Das be­ginnt mit ei­nem Vor­stel­lungs­ge­spräch, in dem wir die Ein­stel­lung und Mo­ti­va­ti­on so­wie die Er­war­tun­gen an die Aus­bil­dung bei uns be­spre­chen. Wir ha­ben ei­nen Test ent­wi­ckelt, mit dem wir sehr gut her­aus­fin­den, wel­cher „Lern­typ“Du bist. Die­se Tes­t­er­geb­nis­se wer­ten wir auch auf Ba­sis jeVor­be­rei­tung der Klas­se aus und stim­men den Un­ter­richt ge­zielt dar­auf ab – so wer­den die Stil­len ge­för­dert und die Wort­füh­rer auch ein­mal ein­ge­bremst. Au­ßer­dem füh­ren wir je­des Jahr ei­ne Schü­ler­und El­tern­be­fra­gung durch – die Er­geb­nis­se sind für je­den ein­seh­bar.

Zu Be­ginn je­des Schul­jah­res ha­ben wir den „Markt­platz der Mög­lich­kei­ten“. Schü­ler und Leh­rer ent­wi­ckeln AGs, die dann wäh­rend des Schul­jah­res frei­wil­lig zu­sätz­lich zum Un­ter­richt durch­ge­führt wer­den. Die AGs sind für al­le Schü­ler of­fen und fä­cher­über­grei­fend bzw. un­ab­hän­gig vom Un­ter­richts­stoff. Mehr In­fos: www.car­lo­schmid-schu­le.de oder beim In­fo­abend am 26. Ok­to­ber, 18 bis 20 Uhr. E in at­trak­ti­ves An­ge­bot an com­pu­te­raf­fi­ne Ju­gend­li­che, die ih­re mitt­le­re Rei­fe ab­ge­schlos­sen ha­ben, macht die Aka­de­mie für Kom­mu­ni­ka­ti­on in Karls­ru­he: Die Aus­bil­dung zum Me­di­en­de­si­gner/Tech­ni­sche Do­ku­men­ta­ti­on. Die­ses Be­rufs­kol­leg deckt in zwei Jah­ren Voll­zeit­un­ter­richt das ge­sam­te Spek­trum zeit­ge­mä­ßer Me­di­en­pro­duk­tio­nen ab. Von klas­si­schen Print­me­di­en über Fo­to­gra­fie und Film, 3-D-Ani­ma­tio­nen und Sound­de­sign bis hin zu den Non-Print-Me­di­en wie das Gestal­ten von Home­pages oder mo­bi­len Ap­pli­ka­tio­nen – die Schü­ler wer­den in kur­zer, aber in­ten­si­ver Zeit auf die Er­for­der­nis­se mo­der­ner Gestal­tungs­mög­lich­kei­ten vor­be­rei­tet. „Das ist die idea­le Aus­bil­dung für all die jun­gen Men­schen, in de­ren Mit­tel­punkt ih­res In­ter­es­ses be­reits jetzt die span­nen­de Welt von Mul­ti­me­dia, Apps und So­zia­len Me­di­en steht“, er­klärt Fach­be­reichs­lei­ter Di­plom-De­si­gner (FH) Mar­kus Brand.

APPS, LEHR­FIL­ME UND VIE­LES MEHR

So kon­zi­pie­ren die Schü­ler des Be­rufs­kol­legs Me­di­en­de­sign/Tech­ni­sche Do­ku­men­ta­ti­on im Lau­fe der bei­den Un­ter­richts­jah­re In­ter­net­auf­trit­te, Apps, Lehr­fil­me, Un­ter­neh­mens­bro­schü­ren oder An­zei­gen für Zei­tun­gen, Ma­ga­zi­ne und Ka­ta­lo­ge. Das Schöns­te: Bei die­sem Be­rufs­kol­leg ver­zich­tet die Aka­de­mie auf ei­ne Auf­nah­me­prü­fung. Ne­ben ei­ner fun­dier­ten fach­li­chen Aus­bil­dung legt die Aka­de­mie größ­ten Wert auf die Ent­wick­lung so­zia­ler Kom­pe­ten­zen. „Je­der Mensch ist an­ders, je­der hat sei­ne be­son­de­ren Be­ga­bun­gen und In­ter­es­sen“, er­läu­tert Mar­kus Brand. „Un­ser An­satz be­steht dar­in, die­se Nei­gun­gen zu för­dern und so die Freun­de am Ler­nen zu stei­gern.“Für Schü­ler und El­tern, die sich für das Be­rufs­kol­leg Me­di­en­de­sign oder für die wei­te­ren Be­rufs­kol­legs Gra­fik-De­sign und Pro­dukt-De­sign so­wie das Tech­ni­sche Gym­na­si­um mit den Nei­gungs­zü­gen Bil­den­de Kunst oder Jour­na­lis­mus in­ter­es­sie­ren, or­ga­ni­siert die Aka­de­mie für Kom­mu­ni­ka­ti­on kurz­fris­tig, in­di­vi­du­el­le Be­ra­tungs­ter­mi­ne.

Die Car­lo Schmid Schu­le be­fin­det sich in der Nord­stadt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.