GT Mas­ters auf der Ziel­ge­ra­den

Ent­schei­dung erst in Ho­cken­heim?

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Sport - Man­fred Spitz

Wo­che der Wahr­heit im ADAC GT Mas­ters. Mit den Läu­fen ges­tern und heu­te (13 Uhr, live bei Sport 1) auf dem Sach­sen­ring und dann am nächs­ten Wo­che­n­en­de (22. bis 24. Sep­tem­ber) beim „Gro­ßen Preis von Wein­gar­ten“in Ho­cken­heim biegt die Li­ga der Su­per­sport­wa­gen auf die Sai­son­ziel­ge­ra­de 2017 ein. Ges­tern beim ers­ten Ren­nen auf dem Sach­sen­ring ha­ben Con­nor De Phil­ip­pi und Chris­to­pher Mies (USA/Hei­li­gen­haus) ih­ren zwei­ten Sai­son­sieg ge­fei­ert und sich im Kampf um die Meis­ter­schaft zu­rück­ge­mel­det. Im Au­di

„GP von Wein­gar­ten“Mar­schall-Heim­spiel

R8 LMS sieg­ten die Ti­tel­ver­tei­di­ger vor den Mer­ce­des-AMG-GT3-Du­os Yel­mer Bu­ur­man/ Ni­co­lai Syl­vest (Nie­der­lan­de/Dä­ne­mark) und In­dy Dont­je/Mar­vin Kirch­hö­fer (Nie­der­lan­de/Leip­zig). Platz fünf be­leg­te der erst 18jäh­ri­ge Shel­don van der Lin­de. Der Süd­afri­ka­ner un­ter­stützt im Au­di R8 mit der Start­num­mer 3 von Aust Mo­tor­sport sei­nen äl­te­ren Bru­der und Meis­ter von 2014, Kel­vin van der Lin­de. Den zwei­ten Aust-Au­di tei­len sich der 21-jäh­ri­ge Eg­gen­stei­ner Den­nis Mar­schall und der Schwei­zer Patric Nie­der­hau­ser – und für sie lief es ges­tern we­ni­ger gut. Über Platz 23 kam das Duo nicht hin­aus. Da­vor, beim fünf­ten GT Mas­ters-Wo­che­n­en­de auf dem Nür­burg­ring, hat­te Mar­schall die bis­her stärks­te Leis­tung sei­ner De­büt-Sai­son im GT3-Sport ab­ge­lie­fert. Mit den Rän­gen vier und fünf fei­er­te der Pi­lot des MSC Wein­gar­ten und sein Team­kol­le­ge Nie­der­hau­ser gleich zwei Punk­te­re­sul­ta­te. Au­ßer­dem gab es in der Ju­ni­or-Wer­tung mit zwei zwei­ten Plät­zen er­neut „Edel­me­tall“für das Mo­tor­sport­ta­lent aus Eg­gen­stein. Egal wie das heu­ti­ge zwei­te Ren­nen auf dem Sach­sen­ring für Den­nis Mar­schall en­det: Er freut sich schon rie­sig auf das Fi­na­le bei sei­nem Heim­spiel in Ho­cken­heim. Der BWL-Stu­dent weiß aber auch: Ei­ne Spa­zier­fahrt wird das für ihn im Mo­to­drom kei­ne; zu­mal der Kurs nicht un­be­dingt als Au­di-maß­ge­schnei­dert gilt. Die Mas­ters-Ge­samt­füh­rung ver­tei­dig­te ges­tern Ju­les Gou­non. Ob­wohl der Spit­zen­rei­ter mit sei­nem Part­ner Ran­ger van der Zan­de (Nie­der­lan­de) in der Cor­vet­te C7 nur Ne­un­ter wur­de. Der 22-jäh­ri­ge Fran­zo­se, Sohn des ehe­ma­li­gen For­mel-1-Pi­lo­ten Je­an-Marc Gou­non, blieb den­noch mit 129 Punk­ten vor­ne. Vor Phil­ipp Eng (BMW M6 Team Schnit­zer/101 Punk­te) aus Ös­ter­reich und Mies/De Phil­ip­pi (je­weils 96). Al­les deu­tet al­so dar­auf hin, dass die Ent­schei­dung im ADAC GT Mas­ters 2017 – wie bis­her im­mer – bei dem vom MSC Wein­gar­ten ver­an­stal­te­ten Fi­nal­wo­chen­en­de fällt; in den ver­gan­ge­nen fünf Jah­ren stand der Ti­tel­ge­win­ner so­gar erst im al­ler­letz­ten Ren­nen auf dem Ho­cken­heim­ring Ba­den-Würt­tem­berg fest. Ganz zur Freu­de des MSC-Vor­sit­zen­den Jür­gen Fa­b­ry und sei­ner rund 300 köp­fi­gen Or­ga­ni­sa­ti­ons- be­zie­hungs­wei­se Hel­fer-Cr­ew. Denn so ist Span­nung für die Fans wie­der vor­pro­gram­miert. Au­ßer­dem beim Gro­ßen Preis von Wein­gar­ten: Die letz­ten bei­den Sai­son­ren­nen der ADAC TCR Ger­ma­ny. Gleich drei­mal wird bei den Youngs­ters der ADAC For­mel 4 die Post ab­ge­hen. Zwei Läu­fe zum Re­nault Clio Cup (mit dem erst 16-jäh­ri­gen Lu­ke Wank­mül­ler von Ver­an­stal­ter MSC Wein­gar­ten) run­den das Pro­gramm ab.

Lo­kal­ma­ta­dor: Den­nis Mar­schall vom MSC Wein­gar­ten ist im Abt-Au­di (vor­ne) beim Fi­na­le des ADAC GT Mas­ters am 23./24. Sep­tem­ber beim „GP von Wein­gar­ten“auf dem Ho­cken­heim­ring zu se­hen. Fo­to: Grup­pe C

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.