Aus dem Polizeibericht

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Aktuell - SO/avs

41-Jäh­ri­ger le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt:

Ein Mes­ser­stich in den Ober­kör­per hat ei­nen Mann in Lei­men (Rhein-Neckar-Kreis) ges­tern Mor­gen le­bens­ge­fähr­lich ver­letzt. Der 41Jäh­ri­ge wur­de nach ei­ner me­di­zi­ni­schen Erst­ver­sor­gung am Tat­ort in ei­ner Kli­nik not­ope­riert. Der Tä­ter ist nach An­ga­ben der Po­li­zei flüch­tig. Die Kri­mi­nal­po­li­zei Mann­heim hat die Er­mitt­lun­gen auf­ge­nom­men. Über die Ta­tum­stän­de war zu­nächst nichts be­kannt.

Übler Ge­ruch und Ver­letz­te in Bau­markt:

In ei­nem Bau­markt in der Nä­he von Frei­burg ist ein bis­lang noch un­be­kann­ter Stoff aus­ge­tre­ten – meh­re­re Men­schen klag­ten über Rei­zun­gen der Atem­we­ge und Au­gen. 14 Men­schen wur- den ges­tern vor Ort be­han­delt, zwei von ih­nen brach­te der Ret­tungs­dienst in Kran­ken­häu­ser, wie die Po­li­zei mit­teil­te. Dem­nach han­del­te es sich um ei­nen scharf rie­chen­den Stoff, der sich in der Ab­tei­lung für Au­to-Zu­be­hör und an den Kas­sen aus­ge­brei­tet hat­te. Mes­sun­gen der Feu­er­wehr hät­ten kei­nen der gän­gi­gen Ge­fahr­stof­fe auf­spü­ren kön­nen. Er ha­be sich schnell ver­flüch­tigt. Der Bau­markt wur­de ge­lüf­tet. Der La­den in Eh­ren­kir­chen blieb nach dem Vor­fall ge­schlos­sen.

61-Jäh­ri­ge von Fahr­zeug mit­ge­schleift:

Beim Si­chern ih­res En­kels auf dem Rück­sitz ih­res Fahr­zeugs ist ei­ne 61 Jah­re al­te Frau in Nie­dern­hall (Ho­hen­lo­he­kreis) an­ge­fah­ren wor­den. Nach Aus­kunft der Po­li­zei wur­de sie da­bei schwer ver­letzt. Wäh­rend des Vor­falls am Frei­tag hat­te die 61-Jäh­ri­ge die Au­to­tür ge­öff­net, um das Kind zu ver­sor­gen. Ob­wohl die Frau si­gna­li­siert hat­te, dass sie die Tür schlie­ßen wer­de, da­mit das an­de­re Fahr­zeug un­ge­hin­dert pas­sie­ren kann, fuhr der 80 Jah­re al­te Fah­rer so dicht an ihr vor­bei, dass sie re­gel­recht zwi­schen den Fahr­zeu­gen ein­ge­klemmt und mit­ge­schleift wur­de. Im Kran­ken­haus stell­te sich her­aus, dass ih­re Ver­let­zun­gen so schwer sind, dass sie ope­riert wer­den muss­te.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.