Von „Ma­ca­re­na“bis „Bam­bo­léo“

Al­le Spa­ni­en-Kli­schees in ei­nem Stück

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Die Region - SO Spa­nisch für An­fän­ge­rin­nen – Come­dy mit Mu­sik, K 2 (Kreuz­stra­ße 29, Karls­ru­he), mit Apos­to­los Nau­mis und Bo­ris Rosenberger, mu­si­ka­li­sche Lei­tung: Apos­to­los Nau­mis, Aus­stat­tung: Flo­ri­an An­ge­rer. Vor­stel­lun­gen: 23. Sep­tem­ber bis 2. Ok­to­ber, 20. Ok­to­ber b

Jo­sé, ein et­was in die Jah­re ge­kom­me­ner, doch im­mer noch glut­äu­gi­ger To­re­ro mit schwar­zen Lo­cken und Fla­men­co im Blut, ver­sucht in zehn Lek­tio­nen den Karls­ru­her Frau­en die not­wen­digs­ten Spa­nisch­kennt­nis­se bei­zu­brin­gen, um ei­nen heiß­blü­ti­gen Ibe­rer ken­nen­zu­ler­nen, zu küs­sen, zu ver­na­schen und ihn dann aber auch wie­der los zu wer­den. Wäh­rend Jo­sé vor Selbst­ver­trau­en nur so strotzt, darf ihn sein un­ero­ti­scher, et­was ein­fäl­ti­ger Halb­bru­der Ma­no­lo zwar auf der Gi­tar­re be­glei­ten, muss sich sonst aber mög­lichst im Hin­ter­grund hal­ten. Ge­mein­sam sor­gen die bei­den für Tem­pe­ra­tu­ren, die Frau­en­her­zen rei­hen­wei­se schmel­zen las­sen. Was ei­ne Frau zu er­war­ten hat, wenn ihr der spa­ni­sche Ma­cho „Be­sa­me mucho“oder „Amor“ins Ohr flüs­tert, ge­hört da­bei eben­so zum Pro­gramm, wie das tem­pe­ra­ment­vol­le und be­son­ders ge­fühl­vol­le Vor­tra­gen zahl­rei­cher be­kann­ter, spa­ni­scher Hits. Denn ein Ur­laubs­flirt ist erst ein Ur­laubs­flirt, wenn er von spa­ni­schen Lie­dern wie „Bam­bo­léo“, „Ma­ca­re­na“, „Va­mos à la pla­ya“oder „Guan­tan­ame­ra“un­ter­malt wird. Rund um die Lek­tio­nen er­zäh­len Jo­sé und Ma­no­lo klei­ne Ge­schich­ten, die für gu­te Lau­ne und Ur­laubs­fee­ling sor­gen. Die Ka­ker­la­ke („La Cu­ca­racha“) et­wa ist in Spa­ni­en weit ver­brei­tet. Sie ist nicht nur in Kü­chen, son­dern auch in Ehe­bet­ten zu fin­den und manch­mal stellt sich her­aus, dass man so­gar mit ei­ner ver­hei­ra­tet ist. War­um nur fah­ren dann die Frau­en so ger­ne nach Spa­ni­en? Weil die Spra­che vol­ler Lie­be und Ero­tik ist und die Spa­nier na­tür­lich die bes­ten Lieb­ha­ber der Welt sind. „Amor, Amor, Amor“steht im Zen­trum die­ses Spa­nisch­kur­ses für An­fän­ger… par­don: für An­fän­ge­rin­nen, der ga­ran­tiert po­li­tisch un­kor­rekt, eben­so män­ner- wie frau­en­feind­lich und scharf wie Cho­ri­zo ist. Mit die­ser Pro­duk­ti­on fei­ert die be­lieb­te Schau­spie­le­rin Eva Brun­ner (be­kannt aus u. a. „Hei­ße Zei­ten“, „Höchs­te Zeit“, „Non(n)sens“) im K 2 ihr Re­gie­de­büt.

Schon seit über 30 Jah­ren gibt es in Karls­ru­he ein Nach­wuchs­fes­ti­val für Rock- und Pop­bands. Zu den Haupt­in­itia­to­ren ge­hö­ren das Ju­bez und das Subs­ta­ge, das Kul­tur­amt und das Wirt­schafts­för­de­rungs­amt Karls­ru­he, der Kulturverein Tem­pel und die Mu­sik­schu­le In­takt. Beim „new.bands.fes­ti­val 2017“kommt es am Sams­tag, 30. Sep­tem­ber, zum Halb­fi­na­le im Ju­bez am Kro­nen­platz. Die bes­ten kön­nen sich ins Fi­na­le spie­len, das am 27. Ok­to­ber im Subs­ta­ge über die Büh­ne geht. Beim Wett­streit am Sams­tag (20 Uhr) tre­ten fol­gen­de Bands auf: In­ter­ven­ti­on, Se­cond Sal­ly, The Ama­zing Po­pol­ga, Son­nen­blu­men of De­ath, Flo­ri­an Bo­ger & Band und Au­ro­ra (Fo­to). Fo­to: Jan Wal­ford

„Spa­nisch für An­fän­ge­rin­nen“gibt es im K 2 des Karls­ru­her Kam­mer­thea­ters. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.