Das Mot­to: „Zahn­ge­sund­heit – ein Le­ben lang von Kin­des­bei­nen an“

Re­gio­na­le Ar­beits­ge­mein­schaft Zahn­ge­sund­heit im Stadt- und Land­kreis Karls­ru­he klärt auf

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Tipps & Themen -

D ie As­so­zia­tio­nen, die das dies­jäh­ri­ge Mot­to „Ge­sund be­ginnt im Mund – ein Le­ben lang von Kin­des­bei­nen an!“zum Tag der Zahn­ge­sund­heit her­vor­ruft, sind durch­aus ge­wollt: Wer bei dem Slo­gan an Kin­der denkt, ist na­tür­lich auf der rich­ti­gen Spur.

KERN­THE­MA „FÜR­SOR­GE“

Der Be­griff „Für­sor­ge“ist im po­si­ti­ven Wort­sinn Kern­the­ma des dies­jäh­ri­gen Ta­ges der Zahn­ge­sund­heit. Ins­be­son­de­re die El­tern be­sit­zen Ver­ant­wor­tung für das Wohl ih­rer Kin­der, da Ge­sund­heit, auch die Zah­nund Mund­ge­sund­heit, nicht oh­ne Un­ter­stüt­zung zu er­rei­chen ist. Kin­der brau­chen in den ers­ten Le­bens­jah­ren sehr viel Zu­wen­dung. Ein Um­feld, wel­ches auf die Ge­sund­heit ih­rer Kin­der ach­ten, auch auf die Ge­sund­heit der Milch- und spä­sen­heit ter der blei­ben­den Zäh­ne. Und da­nach geht’s wei­ter, denn Zahn­ge­sund­heit kennt kein Al­ter. Eben Zahn­ge­sund­heit ein Le­ben lang. Es lohnt sich! Ein Grund­satz von dem Ros­wi­tha Hen­kel und das Team der AG Zahn­ge­sund­heit Karls­ru­he über­zeugt sind.

„ZAHN­GE­SUND­HEIT“

– ist für Ih­re Re­gio­na­le Ar­beits­ge­mein­schaft Zahn­ge­sund­heit im Stadt- und Land­kreis Karls­ru­he (AGZ) seit rund 30 Jah­ren Pro­gramm.

Al­le Emp­feh­lun­gen zur Mund­hy­gie­ne – dar­auf legt ih­re AGZ gro­ßen Wert – sol­len ein­fach und prak­ti­ka­bel sein. Dar­über hin­aus sind die aus­ge­wo­ge­ne Ernährung, der Um­gang mit Fluo­ri­den und der früh­zei­ti­ge re­gel­mä­ßi­ge Zahn­arzt­be­such von gro­ßer Be­deu­tung. Mit zu­neh­mend län­ge­rer Ab­we- vom El­tern­haus durch Ganz­tags­ein­rich­tun­gen be­kommt die Prä­ven­ti­on ei­nen wei­te­ren Stel­len­wert.

„GE­SUND BE­GINNT IM MUND“...

– wird von den Fach­frau­en für Zahn­ge­sund­heit na­he­zu täg­lich vor Ort in Kin­der­ein­rich­tun­gen und Schu­len ge­lebt. Tipps und Tricks sind eben­so Be­stand­teil wie Vor­sor­ge­maß­nah­men für die Zahn­ge­sund­heit der Her­an­wach­sen­den.

– will auch auf­zei­gen, wel­che Un­ter­stüt­zungs-Netz­wer­ke es für El­tern heu­te be­reits gibt. So ar­bei­ten Zahn­ärz­te, Kin­der­ärz­te, Kran­ken­kas­sen, Heb­am­men, Fa­mi­li­en­hil­fen und Ar­beits­ge­mein­schaf­ten Zahn­ge­sund­heit im­mer en­ger zu­sam­men, um die El­tern da­bei zu un­ter­stüt­zen, ih­rer Ver­ant­wor­tung bes­ser nach­kom­men zu kön­nen. Wir, die AGZ sind auch An­sprech­part­ner für die Er­zie­her und Er­zie­he­rin­nen gleich­wohl für Leh­rer und Leh­re­rin­nen und für die El­tern.

... „EIN LE­BEN LANG VON KIN­DES­BEI­NEN AN“

Ein Kreis­lauf mit Nach­hal­tig­keit durch al­le Ge­ne­ra­tio­nen lau­tet „Ge­sun­de Zäh­ne wer­den selbst ge­macht – aus­schlag­ge­bend das ei­ge­ne Ver­hal­ten von der Ernährung bis zur Pfle­ge und den re­gel­mä­ßi­gen Kon­troll­be­such beim Haus­zahn­arzt. Hier gilt, so­fern in­di­vi­du­el­le Vor­aus­set­zun­gen an­de­re In­ter­val­le nö­tig ma­chen, Er­wach­se­ne ein­mal, Kin­der und Her­an­wach­sen­den zwei­mal jähr­lich ei­nen Be­such bei ih­rem Zahn­arzt ver­ein­ba­ren. Fra­gen? Ant­wort! Un­ter in­fo@ag-zahn­ge­sund­heit.de

In­for­ma­ti­on über Zahn­ge­sund­heit in al­ters- be­zie­hungs­wei­se ziel­grup­pen­ge­rech­ter Form zu ver­mit­teln – da­für en­ga­gie­ren sich die Mit­ar­bei­ter der ent­spre­chen­den re­gio­na­len Ar­beits­ge­mein­schaft im Stadt- und Land­kreis Karls­ru­he seit vie­len Jah­ren er­folg­reich.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.