Am­pel mit Va­ter und Sohn

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Tipps & Themen -

Im säch­si­schen Plau­en re­geln bald Va­ter und Sohn als Am­pel­männ­chen den Ver­kehr: Lan­des­ver­kehrs­mi­nis­ter Mar­tin Du­lig (SPD) über­gab die Aus­nah­me­ge­neh­mi­gung für meh­re­re die­ser be­son­de­ren Fuß­gän­ger­am­peln. Sie er­in­nern an den Zeich­ner Erich Oh­ser, der be­son­ders durch sei­ne Co­mi­c­ge­schich­ten um die Fi­gu­ren Va­ter und Sohn be­kannt wur­de. Der 1903 in Plau­en ge­bo­re­ne Künst­ler ver­öf­fent­lich­te sei­ne Bild­ge­schich­ten un­ter dem Pseud­onym e.o.plau­en. Er wur­de nach ei­ner Denun­zia­ti­on we­gen re­gime­kri­ti­scher Äu­ße­run­gen von den Na­zis ver­haf­tet, vor den Volks­ge­richts­hof ge­stellt und zum Tod ver­ur­teilt. Im April 1944 be­ging er in der Ge­fäng­nis­zel­le Sui­zid. Auch in Mainz gibt es ei­ni­ge be­son­de­re Am­peln mit Main­zel­männ­chen. In Sach­sen re­gelt au­ßer­dem in Dres­den und Mei­ßen die Am­pel­frau an ei­ni­gen Fuß­gän­ger­am­peln den Ver­kehr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.