Schmadt­kes Vi­deo­be­weis-Kri­tik

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Sport -

Ma­na­ger Jörg Schmadt­ke vom Bun­des­li­gis­ten 1. FC Köln hat den Vi­deo­be­weis hart kri­ti­siert. Es ent­ste­he der Ein­druck, dass Be­wer­tun­gen ein Stück weit will­kür­lich ge­trof­fen wer­den, sag­te er. Die Ein­grif­fe ent­stün­den auf so un­ter­schied­li­che Wei­se, dass sie nicht mehr nach­voll­zieh­bar sei­en. Die Köl­ner ha­der­ten in zwei Spie­len mit Fehl­ent­schei­dun­gen. Trotz­dem ver­tre­te Schmadt­ke grund­sätz­lich die Mei­nung, dass der Vi­deo­be­weis da­zu die­nen könn­te, für mehr Ge­rech­tig­keit zu sor­gen, „die Um­set­zung ist bis­her aber ein­fach nicht gut“. Bay­ern-Chef Karl-Heinz Rum­me­nig­ge plä­diert für Ge­duld. Ein se­riö­ses Ur­teil über das zu die­ser Sai­son ein­ge­führ­te Hilfs­mit­tel für den Schieds­rich­ter sei frü­hes­tens in der Rück­run­de zu fäl­len, meint er. sid/avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.