Tra­gö­die in Pe­ru

Bu­s­un­fall: Min­des­tens zwei Karls­ru­her Stu­die­ren­de tot

Der Sonntag (Karlsruhe) - - Erste Seite -

Das Un­glück pas­sier­te auf dem Rück­weg von der Hoch­zeit ei­nes Freun­des: Bei ei­nem Bu­s­un­fall in Pe­ru sind min­des­tens zwei Stu­die­ren­de aus Karlsruhe töd­lich ver­un­glückt. Zwei wei­te­re In­for­ma­ti­kStu­den­ten des Karls­ru­her In­sti­tuts für Tech­no­lo­gie (KIT) wa­ren eben­falls in dem Bus. Sie wur­den ges­tern noch ver­misst, wie das Lan­des­kri­mi­nal­amt in Stutt­gart auf An­fra­ge mit­teil­te. Der Rei­se­bus war am 29. Ok­to­ber et­wa 230 Ki­lo­me­ter süd­lich von Li­ma in ei­ne Schlucht ge­stürzt. Dass sich in dem Fahr­zeug vier KIT-Stu­die­ren­de im Al­ter zwi­schen 25 und 27 Jah­re be­fan­den, die zu­vor an der Hoch­zeit ei­nes Kom­mi­li­to­nen teil­ge­nom­men hat­ten, wur­de erst ges­tern be­kannt. Bei den zwei To­ten han­delt es sich um ei­nen Mann und ei­ne Frau. Den Mann hat­ten Ein­satz­kräf­te dem SWR zu­fol­ge be­reits am Mon­tag noch le­bend aus dem Fluss ge­zo­gen – er starb dem­nach auf dem Weg zum Kran­ken­haus.

Ber­gung der Op­fer ist ex­trem schwie­rig

Die Lei­che der Frau war am Frei­tag­abend iden­ti­fi­ziert wor­den. Ei­ne Spre­che­rin des KIT sag­te ges­tern, man hof­fe sehr, dass es noch Über­le­ben­de ge­be. Nach pe­rua­ni­schen Qu­el­len wur­den bis­lang zwölf To­te ge­bor­gen. Min­des­tens 19 Men- schen er­lit­ten Ver­let­zun­gen, meh­re­re wer­den ver­misst. Die Ber­gung der Op­fer ge­stal­te sich schwie­rig, weil der Bus in ei­nem ex­trem un­zu­gäng­li­chen Ge­bir­ge 200 Me­ter tief in ei­nen hoch­was­ser­füh­ren­den Fluss ge­fal­len sei, sag­te ein von den Op­f­er­fa­mi­li­en be­auf­trag­ter Arzt dem SWR. Dem­nach wa­ren gut 20 Ma­ri­netau­cher im Ein­satz, um die Lei­chen aus dem Bus­wrack zu ho­len. Ein Pas­sa­gier sag­te dem pe­rua­ni­schen Rund­funk­sen­der RPP, ein Last­wa­gen ha­be den Bus, in dem 45 Men­schen sa­ßen, in ei­ner Kur­ve von der Stra­ße ab­ge­drängt. Das Fahr­zeug sei dar­auf­hin bei der Ort­schaft Huan­ca­ve­li­ca in die Tie­fe ge­stürzt und im Mant­aro-Fluss ver­sun­ken.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.