Rei­se­mo­sa­ik

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Reise & Urlaub -

Rück­blick auf viel Ge­schich­te:

Auf der Fe­s­tung Kö­nig­stein be­leuch­tet ei­ne neue Dau­er­aus­stel­lung die 800jäh­ri­ge His­to­rie der Wehr­an­la­ge. Mehr als 25 Jah­re wur­de da­für laut der Tou­ris­mus Mar­ke­ting Ge­sell­schaft Sach­sen ge­sam­melt und ge­forscht. Die mul­ti­me­dia­le Schau „In la­pi­de re­gis – Auf dem St­ein des Kö­nigs“er­streckt sich über 33 teils erst­mals zu­gäng­li­che Räu­me der Berg­fes­tung (www.fe­s­tung-ko­enig­stein.de).

Per Schiff durch den Fels:

In Nor­we­gen ent­steht ein 1,7 Ki­lo­me­ter lan­ger Tun­nel für Schif­fe an der west­li­chen Fjordküs­te. Da­mit soll die schwie­ri­ge Pas­sa­ge durch die Ge­wäs­ser von Stad um­gan­gen wer­den, er­klärt Vi­sit Nor­way. Bis­her kommt es dort bei schlech­tem Wetter auch im Li­ni­en­dienst von Hur­tig­ru­ten im­mer wie­der zu Ver­spä­tun­gen. Den neu­en Tun­nel mit ei­ner Hö­he von 37 Me­tern kann selbst das größ­te Hur­tig­ru­ten-Schiff pas­sie­ren.

Nur der End­preis zählt:

Ver­steck­te Zu­satz­kos­ten sind nicht er­laubt: Rei­se­ver­an­stal­ter müs­sen Be­trä­ge wie Pflicht­trink­geld auf Kreuz­fahrt­schif­fen im End­preis aus­wei­sen. Das hat das Ober­lan­des­ge­richt Ko­blenz ent­schie­den. Im ver­han­del­ten Fall hat­te ein Rei­se­ver­an­stal­ter in ei­ner Zeit­schrift für Kreuz­fahrt und Ba­de­ur­laub ge­wor­ben, oh­ne in den her­vor­ge­ho­be­nen Preis die pro Per­son täg­lich an­fal­len­den Ser­vice­ge­büh­ren ein­zu­rech­nen. (Az.: 9 U 1324/13)

Di­nos in der Sü­d­ei­fel:

In der Sü­d­ei­fel gibt es ei­nen neu­en Di­no­sau­ri­er­park. Im Na­tur­park­zen­trum Teu­fels­schlucht kön­nen mehr als 100 le­bens­gro­ße Sau­rier­mo­del­le an­ge­schaut wer­den. Die Di­nos aus glas­fa­ser­ver­stärk­tem Kunst­stoff ste­hen in ei­nem Erd­zei­ten­park ent­lang ei­nes 1,5 Ki­lo­me­ter lan­gen We­ges. Be­su­cher durch­wan­dern dort auf ei­ner Flä­che von rund vier Hekt­ar 420 Mil­lio­nen Jah­re Erd­ge­schich­te.

Ge­rin­ge­re An­zah­lung:

Auch Tho­mas Cook hat die Hö­he der An­zah­lung für Ka­ta­lo­grei­sen ge­senkt, auf 20 statt bis­her 25 oder 30 Pro­zent. Der Veranstalter re­agiert da­mit auf ein Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs, der ei­ne ma­xi­ma­le An­zah­lungs­hö­he von 20 Pro­zent fest­ge­legt hat­te. Auch die Zah­lungs­frist für den Rest­be­trag des Rei­se­prei­ses ver­rin­gert Tho­mas Cook nun von 40 auf 30 Ta­ge vor Abrei­se.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.