Sport­kom­men­tar

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Man­fred Spitz

Wenn Mes­si in­spi­riert ist, ist er nicht zu hal­ten. Und an die­sem Abend war der klei­ne ar­gen­ti­ni­sche Ball­zau­be­rer in­spi­riert. Das mys­ti­sche Camp Nou fei­er­te sei­nen wah­ren Herr­scher. Die fast 100 000 Au­gen­zeu­gen in der Fuß­ball-Ka­the­dra­le des FC Barcelona hul­dig­ten dem vier­ma­li­gen Welt­fuß­bal­ler, der in ei­ner denk­wür­di­gen Schluss­pha­se des Halb­fi­nal-Hin­spiels der Cham­pi­ons Le­ague ge­gen den FC Bay­ern Mün­chen die ers­ten zwei To­re selbst er­zielt und das drit­te von Ney­mar vor­be­rei­tet hat. „Mes­si ver­schlingt Pep“ti­tel­te die Sport­zei­tung „Mar­ca“am Mor­gen nach Bar­ce­lo­nas 3:0 ge­gen Mün­chen. An­de­re Blät­ter gin­gen noch ei­ne mar­tia­li­schen Schritt wei­ter: „Bay­ern wur­de mes­sikriert“! So oder so, die­se Plei­te tat den Münch­nern rich­tig weh. In­ner­halb 17 Mi­nu­ten hat ein Teil des Bar­ça-111-To­reWun­der­sturms (Mes­si, Lu­is Suá­rez und Ney­mar) den FC Bay­ern nach in­di­vi­du­el­len Aus­set­zern und fa­ta­len Ball­ver­lus­ten zer­legt. Na­tür­lich fehl­ten den Bay­ern mit Ar­jen Rob­ben und Franck Ri­bé­ry Ty­pen à la Mes­si und Ney­mar. Aber noch mehr mach­te den Un­ter­schied: Un­ver­blümt wur­de ei­ner Rei­he wei­te­rer Münch­ner Leis­tungs­trä­ger Gren­zen auf­ge­zeigt. Dem Ü-30-Mit­tel­feld um Ka­pi­tän Philipp Lahm, Welt­meis­ter­kol­le­ge Bas­ti­an Schwein­stei­ger und Xa­bi Alon­so. Oder ei­nem Ma­rio Göt­ze im Dau­er­zu­stand Form­tief, des­sen Ver­hält­nis zum FC Bay­ern sich zu ei­nem gro­ßen Miss­ver­ständ­nis zu ent­wi­ckeln scheint. Für die Li­ga mag’s rei­chen, für die Cham­pi­ons Le­ague auf Spit­zen­ni­veau nicht. Und so spricht nach der höchs­ten Aus­wärts­nie­der­la­ge in der Kö­nigs­klas­se seit dem 0:4 im April 2009 – eben­falls im Camp Nou – kaum et­was für ein Wun­der von Mün­chen. Das Vier­tel­fi­na­le ge­gen Por­to (6:1 nach 1:3) ist der dün­ne Stroh­halm, an den sich die Bay­ern noch klam­mern. Doch deu­tet nach der Mes­si-Show nicht viel mehr auf ei­nen Ab­gang des En­sem­bles von Trai­ner Pep Guar­dio­la wie im Cham­pi­ons-Le­ague-Halb­fi­na­le 2014 ge­gen Re­al Ma­drid (0:1, 0:4) hin? Die Strahl­kraft des Fuß­ball­flüs­terers ver­mag sich an der Isar ein­fach nicht rich­tig zu ent­fal­ten. Sei­ne Mis­si­on, dem FC Bay­ern das Triple zu be­sche­ren, dürf­te nach dem Dou­ble im ers­ten An­lauf nun noch kla­rer miss­lin­gen. Was bleibt ist wohl nur der Pflicht­er­folg in der Meis­ter­schaft. Die Ten­denz zeigt nach un­ten. Selbst ei­ne Sen­sa­ti­on in Mün­chen wür­de das Bild nur ka­schie­ren.

Mes­si-Ma­gie im Camp Nou

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.