CD-Check

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen -

Cris Cos­mo steht für Som­mer, Lie­be und ei­nen Hauch Re­vo­lu­ti­on. Seit zehn Jah­ren mischt er deut­sche Tex­te mit hand­ge­mach­tem Pop, La­ti­no-Reg­gae-Ein­flüs­sen und club­bi­gen Live­beats. Sei­nen Künst­ler­na­men be­kam Cris, als er mit Stra­ßen­mu­sik durch die Welt reis­te. In Süd­ame­ri­ka nah­men die Leu­te dem sprach­be­gab­ten Chi­co mit der Gi­tar­re sei­ne deut­schen Wur­zeln nicht ab. Und nann­ten ihn ein­fach „Cris Cos­mo“– den Welt­bür­gerC­ris. Wie ein wol­ken­lo­ser Som­mer­tag – so klingt das neue Al­bum von Cris Cos­mo „Al­les Blau“. Man hört sei­nem vier­ten Long­play­er an, dass Cris’ sie­ben­köp­fi­ge Band über vie­le Jah­re und un­zäh­li­ge Shows zu­sam­men­ge­wach­sen ist. Ei­ne trei­ben­de Rhyth­mus­grup­pe, wuch­ti­ge Bäs­se, za­cki­ge Blä­ser, ge­schmack­vol­le Elek­tro­sounds und har­mo­ni­sche Backings fol­gen Cris Cos­mos groo­ven­der Akus­tik­gi­tar­re und sei­ner war­men, kraft­vol­len, so­fort er­kenn­ba­ren Stim­me. Der Ti­tel­song „Al­les Blau“wur­de üb­ri­gens von ei­nem Er­leb­nis auf Tour in­spi­riert: Bei ei­nem Kon­zert wur­de Cris von ei­ner Fan­da­me an­ge­spro­chen: „Hey, Cris Cos­mo! Na, al­les blau?“Live er­le­ben kann man Cris und Band am 21. Mai im „clef“in Karls­ru­he. Cris Cos­mo, Al­les Blau, Mu­sik für die Be­we­gung (Mem­bran) ★★★★✩

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.