Obergfölls Come­back

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Ralf Jar­kow­ski

Strah­len­de Welt­meis­te­rin, glück­li­che Mut­ter – und jetzt bald wie­der „Speer­spit­ze“der deut­schen Leicht­ath­le­ten: Nach 623 Ta­gen Ba­by­pau­se gibt Chris­ti­na Obergföll heu­te in Shang­hai ihr Come­back. „Ich bin total ent­spannt. Zu­letzt lief es auch im Trai­ning rich­tig gut. Ich bin ein­fach ein Wett­kampf­typ“, sag­te die Speer­wurf-Welt­meis­te­rin von der LG Of­fen­burg. Es ist ihr ers­ter Wett­kampf seit dem Ber­li­ner Istaf am 1. Sep­tem­ber 2013. Nach Shang­hai hat sie Eu­ge­ne/USA (30. Mai) und Os­lo (11. Ju­ni) auf dem Zet­tel. „So vie­le Mee­tings gibt es nicht mehr. Die Dia­mond Le­ague ist für uns ein­fach das Lu­kra­tivs­te“, er­klär­te die 33-Jäh­ri­ge. Sie nimmt die ers­ten drei Mee­tings der Su­per-Se­rie, bei de­nen Frau­en­Speer­wurf im Plan steht, gern mit. Und wenn es gut läuft, „will ich auch ein paar Pünkt­chen sam­meln“. Wun­der­din­ge soll­te man zum Start in die WM-Sai­son al­ler­dings noch kei­ne von der 70,20-Me­ter-Wer­fe­rin er­war­ten. 63,30 Me­ter hat­te sie in Berlin bei ih­rem letz­ten Wett­kampf vor der Ge­burt von Söhn­chen Mar­lon ge­wor­fen. „Mit gut 63 Me­tern in Shang­hai wä­re ich zu­frie­den“, mein­te Obergföll. Für ihr Come­back hat sie mit Ehe­mann Bo­ris im Trai­ning rich­tig ge­schuf­tet. Klein-Mar­lon wächst und ge­deiht, bald wird der Fi­li­us elf Mo­na­te alt. Mar­lon ist jetzt das kleins­te und zu­gleich größ­te Glück im Haus von Chris­ti­na und Bo­ris Obergföll im süd­ba­di­schen Diers­burg. Der Stamm­hal­ter be­kommt ge­ra­de die ers­ten Zäh­ne, ei­ne stres­sig-schö­ne Zeit, die Ma­ma beißt sich durch ih­ren Dop­pel-Job. Ihr gro­ßes Sai­son­ziel ist die Leichtathletik-WM En­de Au­gust in Pe­king. Und zu fei­ern gibt es dort auf je­den Fall et­was: Am WM-Er­öff­nungs­tag (22. Au­gust) wird sie 34.

Ba­by­pau­se be­en­det: Start ins WM-Jahr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.