Abends in die Kir­che?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region - avs

Lee­re Got­tes­häu­ser am Sonn­tag­mor­gen las­sen sich aus Sicht der Kir­chen im Süd­wes­ten nicht ein­fach durch spä­te­re Got­tes­diens­te fül­len. Von der Tra­di­ti­on am Sonn­tag­mor­gen wol­len we­der Pro­tes­tan­ten noch Ka­tho­li­ken las­sen. Die west­fä­li­sche Prä­ses An­net­te Kur­schus hat­te ei­ne De­bat­te über die Ver­schie­bung des Got­tes­diens­tes an­ge­sto­ßen. „Die Le­bens­wirk­lich­keit von Fa­mi­li­en ist ei­ne an­de­re ge­wor­den“, sag­te das Ober­haupt der Evan­ge­li­schen Kir­che von West­fa­len.

Karls­ru­he

„Der Sonn­tag­vor­mit­tag soll nicht auf­ge­ge­ben wer­den“, sag­te Da­ni­el Mei­er vom Evan­ge­li­schen Ober­kir­chen­rat in Karls­ru­he. Dies ent­spre­che auch der Tra­di­ti­on, die Au­fer­ste­hung am Mor­gen zu fei­ern. Der Sonn­tag­nach­mit­tag sei da­für nicht ge­eig­net. „Wir wol­len neue For­men ein­füh­ren, die al­ten aber nicht auf­ge­ben.“Als Bei­spiel nann­te Mei­er be­son­de­re Got­tes­dienst­an­ge­bo­te für Fa­mi­li­en und die ge­mein­sa­me Got­tes­dienst­ge­stal­tung von Nach­bar­ge­mein­den. Auch ge­be es den Trend, dass evan­ge­li­sche Chris­ten auch Got­tes­diens­te an­de­rer Ge­mein­den be­such­ten.

Rot­ten­burg

Bei der ka­tho­li­schen Diö­ze­se Rot­ten­burg-Stutt­gart gibt es laut Spre­cher Uwe Renz „ak­tu­ell kei­ne Über­le­gun­gen“vom Sonn­tag­mor­gen ab­zu­rü­cken. „Ich bin mir auch nicht si­cher, ob man die Leu­te am Sonn­tag­abend in die Kir­che lo­cken könn­te“, sag­te Renz. Letzt­lich sei nicht die Fra­ge ent­schei­dend, zu wel­chem Zeit­punkt ein Got­tes­dienst be­gin­ne, son­dern wie wich­tig je­dem Ein­zel­nen das Glau­bens­le­ben sei.

Stutt­gart

Laut würt­tem­ber­gi­scher Lan­des­kir­che gibt es be­reits ei­ne gan­ze Rei­he von spä­te­ren Got­tes­diens­ten am Sonn­tag. Die „Gos­pel­haus-Got­tes­diens­te“in der Frie­dens­kir­che be­gän­nen stets um 19 Uhr. Es spre­che nichts ge­gen spä­te­re Got­tes­diens­te, so Spre­cher Oli­ver Hoesch, der Vor­mit­tag ha­be aber den Vor­teil der Ver­läss­lich­keit. Auch, wenn man mal mit an­de­ren Ge­mein­den im Land fei­ern wol­le. Und der Got­tes­dienst am Sonn­tag­mor­gen struk­tu­rie­re den Tag. „Al­so: Früh ist gut, spä­ter geht auch – nur ein Sonn­tag oh­ne Got­tes­dienst ist nicht vor­stell­bar.“

Frei­burg

Po­pu­lä­re Got­tes­diens­te am Sonn­tag­abend sind in Frei­burg nichts Neu­es, wie Ro­bert Eber­le, Spre­cher der Erz­diö­ze­se sagt. Grund­sätz­lich ent­schie­den die Ge­mein­den das aber selbst. Ei­ne Vor­ga­be be­kä­men sie nicht.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.