Niers­bach lobt die U17

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Trotz der bit­te­ren Fi­nal-Nie­der­la­ge er­hiel­ten die deut­schen U17-Fuß­ball­ju­nio­ren nur Lob von Wolf­gang Niers­bach. „Un­se­re U17 hat ein gro­ßes Tur­nier ge­spielt. Es war im­po­nie­rend, wie sie bis zum Schluss ge­kämpft ha­ben“, sag­te der Prä­si­dent des Deut­schen Fuß­ball-Bun­des. Der DFB-Nach­wuchs hat­te das Eu­ro­pa­meis­ter­schafts-End­spiel ge­gen Frank­reich 1:4 (0:1) ver­lo­ren. „Man muss an­er­ken­nen, dass die Fran­zo­sen im Fi­na­le die bes­se­re Mann­schaft wa­ren – so­wohl kör­per­lich als auch spie­le­risch“, re­sü­mier­te Niers­bach, der das Fi­na­le auf der Tri­bü­ne ne­ben UE­FA-Prä­si­dent Mi­chel Pla­ti­ni ver­folgt hat­te. DFB-Sport­di­rek­tor Han­si Flick nahm bei der Sie­ger­eh­rung U17-Trai­ner Chris­ti­an Wück trös­tend in den Arm. „Die U17 hat uns in Bul­ga­ri­en sehr gut ver­tre­ten“, sag­te Han­si Flick. Bis zum Fi­na­le war der deut­sche Nach­wuchs oh­ne Ge­gen­tor ge­blie­ben und hat­te sie so für die Welt­meis­ter­schaft in Chi­le (17. Ok­to­ber bis 8. No­vem­ber) qua­li­fi­ziert. „Vi­el­leicht lässt sich der Ti­tel dann nach­ho­len“, er­klär­te DFB-Ge­ne­ral­se­kre­tär Helmut San­d­rock. avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.