In Frack und Zy­lin­der

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Für die Scha­le hat­ten sich die Spie­ler des THW Kiel in Scha­le ge­wor­fen. In Frack und Zy­lin­der hops­ten die Pro­fis auf dem Rat­haus­bal­kon und schwenk­ten die Meis­ter­tro­phäe. Die rund 15 000 Men­schen da­vor hüpf­ten mit und san­gen vol­ler In­brunst: „Deut­scher Meis­ter – nur der THW!“und „We are the cham­pi­ons“, schmet­ter­te die Mann­schaft zu­rück. 90 Mi­nu­ten zu­vor hat­te der THW Kiel zum 20. Mal die deut­sche Handball-Meis­ter­schaft ge­won­nen. „Wer ist schon Bay­ern Mün­chen?“, gröl­te ein Fan. „Die ho­len wir bald ein.“Der deut­sche Fuß­ball-Meis­ter steht bei 25 Ti­teln. Die Fei­er­lich­kei­ten in Kiel, so wur­de be­rich­tet, sei­en für die Spie­ler an­stren­gen­der als die ge­sam­te Sai­son. Erst der Tanz­kreis und die Bier­du­schen in der Hal­le, dann die San­ges­run­den auf dem Rat­haus­platz, an­schlie­ßend die Fe­te in den VIP-Räu­men der Spar­kas­sen-Are­na, wo we­ni­ge St­un­den zu­vor der TBV Lem­go mit 33:29 be­zwun­gen wur­de, und dann die Ab­sa­cker-Par­ty in den Kn­ei­pen der Stadt. Um 10 Uhr ging es schon wie­der wei­ter mit Frei­bier in der Forst­baum­schu­le. Trai­ner Al­f­red Gis­la­son war ge­rührt. „Das war die zwei­te Sai­son hin­ter­ein­an­der mit Rie­sen­ar­beit und mit gro­ßen Rück­schlä­gen, aber letzt­end­lich ha­ben wir das Haupt­ziel – die deut­sche Meis­ter­schaft – ge­schafft“, re­sü­mier­te der Is­län­der. Feuch­te Au­gen gab es, als lang­jäh­ri­ge THW-Spie­ler ver­ab­schie­det wur­den. Aron Pal­mars­son, die Tor­hü­ter Andre­as Palicka, Jo­han Sjös­trand und Ei­nar Ege so­wie Ras­mus Lau­ge und Hen­rik Lund­ström ver­las­sen Kiel. „Ich bin sehr glück­lich über den Ti­tel, aber auch ein biss­chen trau­rig, dass ich ge­he“, be­schrieb Pal­mars­son sei­ne Ge­fühls­la­ge. Der Rück­raum­spie­ler wech­selt zu Un­garns Top-Club MKB Ves­z­prem. Be­son­de­re Zuf­rie­den­heit strahl­te Ge­schäfts­füh­rer Thors­ten Storm aus. Er war 2007 von der SG Flens­burg-Han­de­witt zu den Rhein-Neckar Lö­wen ge­gan­gen, um ir­gend­wann den Meis­ter­ti­tel zu ho­len. Fehl­an­zei­ge. 2014 wech­sel­te er zum THW. Schon im ers­ten Jahr an der För­de kann er die Scha­le schwen­ken. „Der THW ist ein gro­ßer Club und hat ei­ne gro­ße Mann­schaft“, be­ton­te der 50-Jäh­ri­ge.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.