Nor­dic Flight hat die Na­se vor­ne

Früh­jahrs-Mee­ting: Der drei­jäh­ri­ge Hengst ge­winnt If­fez­hei­mer Der­by-Tri­al

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Sid/avs

Der drei Jah­re al­te Hengst Nor­dic Flight hat ges­tern in If­fez­heim das mit 35 000 Eu­ro do­tier­te If­fez­hei­mer Der­by-Tri­al ge­won­nen und da­mit die Qua­li­fi­ka­ti­on für das 146. Deut­sche Der­by am ers­ten Ju­li-Sonn­tag in Ham­burg ge­schafft. Nach span­nen­dem End­kampf setz­te sich der von An­drasch Star­ke ge­rit­te­ne Nor­dic Flight nach 2 200 Me­tern ge­gen die Stu­te An­na Kat­ha­ri­na (Andre­as Hel­fen­bein) durch, Drit­ter wur­de der fran­zö­si­sche Gast Kha­reef (Fa­b­ri­ce Ve­ron). Der von Pe­ter Schier­gen in Köln trai­nier­te Nor­dic Flight schaff­te beim sechs­ten Start den zwei­ten Sieg. „Das ist ein Pferd mit Po­ten­zi­al“, sag­te Jo­ckey An­drasch Star­ke. Das Kroni­mus-Di­a­naT­ri­al (25 000 Eu­ro) en­de­te mit ei­nem Dop­pel­er­folg der Gäs­te aus dem Aus­land. Mit Jo­ckey Fa­b­ri­ce Ve­ron kam die Fran­zö­sin Val D’Hi­ver zu ei­nem über­le­ge­nen SechsLän­gen-Sieg, die En­g­län­de­rin Cea­se­l­ess (Fi­lip Mi­na­rik) wur­de knapp Zwei­te vor Wald­nah (Edu­ar­do Pe­dro­za). Ga­lop­per­trai­ner Andre­as Wöh­ler aus Gü­ters­loh hat ges­tern in If­fez­heim sei­nen 2000. Sieg er­reicht. Der Hengst Sin­ging ge­wann das Auf­takt­ren­nen des Früh­jahrs-Mee­tings als 11:10-Fa­vo­rit und be­scher­te sei­nem Coach das „Ju­bi­lä­um“. Es ist das be­deu­tends­te Ren­nen des fünf­tä­gi­gen Früh­jahrs-Mee­tings in Ba­den-Ba­den: Der Gro­ße Preis der Ba­di­schen Un­ter­neh­mer (Grup­pe II, 70 000 Eu­ro, 2 200 Me­ter) fin­det heu­te um cir­ka 17.10 Uhr (7. Ren­nen) statt. Im ver­gan­ge­nen Jahr ge­wann Au­ßen­sei­ter Al­man­din vom Ge­stüt Schlen­der­hahn, das auch dies­mal mit Ito gu­te Chan­cen hat. Der vier­jäh­ri­ge Hengst ist bei sei­nen zwei dies­jäh­ri­gen Auf­trit­ten noch un­ge­schla­gen, tri­um­phier­te zu­letzt mit gro­ßer Über­le­gen­heit im Preis von Dahl­witz in Berlin-Hop­pe­gar­ten. Doch auch in die üb­ri­gen Start­bo­xen rü­cken Ga­lop­per ein, die es Ito schwer ma­chen möch­ten. Et­wa Pol­lya­na mit Jo­ckey An­toi­ne Ha­me­lin, Eric (Alex­an­der Pietsch) und Ni­co­lo­sio (Edu­ar­do Pe­dro­za) kom­plet­tiert die Fa­vo­ri­ten­grup­pe. Ei­ne At­trak­ti­on im Pro­gramm ist der Start des „schnells­ten Sche­cke der Welt“Sil­very Moon (de Vries) in ei­nem 8 000Eu­ro-Ren­nen über 1 800 Me­ter (5. Ren­nen, cir­ka 15.55 Uhr). Mor­gen (ers­tes Ren­nen um 17.20 Uhr) und am Di­ens­tag (ers­tes Ren­nen um 16.55 Uhr) geht das Früh­jahrs-Mee­ting mit zwei so­ge­nann­ten Af­terwork-Renn­ta­gen bei frei­em Ein­tritt wei­ter. Es ste­hen je­weils acht Ren­nen auf dem Pro­gramm.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.