Et­was küh­ler

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Am Tag 22°/26° Bei Nacht 12°/15°

Kos­ten­lo­se Umar­mun­gen bei schweiß­trei­ben­den Tem­pe­ra­tu­ren? Ei­ni­ge Be­su­cher des Evan­ge­li­schen Kir­chen­tags in Stutt­gart bo­ten an­de­ren groß­zü­gig „free hugs“(kos­ten­lo­se Umar­mun­gen) an. Bei Tem­pe­ra­tu­ren von über 30 Grad be­deu­te­te das aber Kör­per­wär­me und ver­schwitz­te T-Shirts. Manch ein Teil­neh­mer des Chris­ten­fests ließ sich da­von aber nicht ab­brin­gen. Ein jun­ger Mann, der sei­ne Klei­dung vor­her mit Was­ser nass ge­spritzt hat­te, warb auch mit „küh­len­den Umar­mun­gen“– und fand prompt Kund­schaft.

Mit­tag­es­sen für 2,3 Mil­lio­nen Dol­lar: Die Be­stel­lung für ei­nes der teu­ers­ten Mit­tag­es­sen der Welt ist raus: Der ein­mal im Jahr für den gu­ten Zweck ver­stei­ger­te „Po­wer Lunch“mit US-Sta­r­in­ves­tor War­ren Buf­fett hat ei­nen Ab­neh­mer ge­fun­den. Die am Frei­tag­abend be­en­de­te Ver­stei­ge­rung spiel­te auf der Han­dels­platt­form eBay ein Spit­zen­ge­bot von 2,345,678 Mil­lio­nen Dol­lar ein, um­ge­rech­net et­wa 2,1 Mil­lio­nen Eu­ro. Den Zu­schlag er­hielt laut US-Me­di­en der chi­ne­si­sche On­li­ne­spie­le-Ent­wick­ler Da­li­an Zeus En­ter­tain­ment. Seit dem Jahr 2000 kön­nen Fans von War­ren Buf­fett ih­rem Idol in ei­nem New Yor­ker Re­stau­rant bei Steak und Rot­wein ganz na­he kom­men. Das ein­ge­nom­me­ne Geld geht an die Wohl­tä­tig­keits­or­ga­ni­sa­ti­on Gli­de, die Ob­dach­lo­se und an­de­re Be­dürf­ti­ge in San Fran­cis­co un­ter­stützt. Dass sich das En­ga­ge­ment durch­aus aus­zah­len kann, zeig­te Ted We­sch­ler, der sich das Essen mit Buf­fett als Ge­win­ner der Jah­re 2010 und 2011 ins­ge­samt über fünf Mil­lio­nen Dol­lar kos­ten ließ. Er kam bei dem Fi­nanz­gu­ru so gut an, dass der ihn als Ma­na­ger bei sei­ner In­vest­ment­fir­ma Berk­shire Hat­ha­way an­stell­te.

Prinz Wil­li­am und sei­ne Frau Ka­te ha­ben sich für die Glück­wün­sche zur Ge­burt von Töch­ter­chen Char­lot­te be­dankt. Sie sei­en „sehr dank­bar für die wun­der­ba­ren Nach­rich­ten“, die sie zur Ge­burt be­kom­men ha­ben, ver­kün­de­te der Ken­sing­ton-Pa­last. „Post­sä­cke mit Gra­tu­la­tio­nen und gu­ten Wün­schen von über­all auf der Welt sind kurz nach der An­kunft von Prin­zes­sin Char­lot­te im St. Ja­mes Pa­lace an­ge­kom­men.“Un­ter den Ge­schen­ken für die Schwes­ter von Prinz Ge­or­ge (1), die am 2. Mai zur Welt ge­kom­men war, wa­ren hand­ge­mach­te Pup­pen, Mütz­chen, sta­pel­wei­se Brie­fe und selbst­ge­mal­te Bil­der. An­fang Ju­li soll das Mäd­chen ge­tauft wer­den.

Die klei­ne Char­lot­te hat Ge­schen­ke von Men­schen in al­ler Welt be­kom­men. Archivfoto: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.