Kein Wun­der an der Wol­ga

WM oh­ne deut­sche Hand­bal­le­rin­nen – oder doch mit ei­ner Wild­card?

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Aus der Traum. Die deut­schen Handball-Frau­en feh­len bei der WM En­de des Jah­res in Dä­ne­mark und da­mit auch bei den Olym­pi­schen Spie­len 2016 in Rio de Janei­ro. Sechs Ta­ge nach dem 20:22 zu Hau­se ver­lor die Aus­wahl des Deut­schen Hand­ball­bun­des (DHB) in As­tra­chan an der Wol­ga auch das Play­of­fRück­spiel ge­gen Russ­land mit 26:27 (10:13). Bes­te Tor­schüt­zin im ent­täu­schen­den deut­schen Team war An­ne Hu­bin­ger mit fünf Tref­fern. die Olym­pia-Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nie­re ver­ge­ben wer­den) da­bei zu sein, ist nun ei­ne Wild­card. Der Handball-Welt­ver­band IHF hat­te die Ver­ga­be von zwei Frei­plät­zen be­schlos­sen. Die­se wur­den Süd­ame­ri­ka ent­zo­gen, das we­gen des WM-Ti­tels von Bra­si­li­en sechs Start­plät­ze ge­habt hät­te. Sport­lich je­den­falls ha­ben die deut­schen Handball-Frau­en zum drit­ten Mal in den letz­ten 14 Jah­ren ei­ne Welt­meis­ter­schaft ver­passt. Al­le Zu­ver­sicht und jeg­li­cher Op­ti­mis­mus auf ei­nen Coup in As­tra­chan schie­nen mit dem An­pfiff ver­flo­gen zu sein. Denn wie im Hin­spiel in Des­sau-Roß­lau fand das Team um Spiel­ma­che­rin Kers­tin Wohl­bold kei­ne Mit­tel ge­gen die of­fen­si­ve Ab­wehr der Rus­sin­nen. Der Re­kord-Welt­meis­ter, der we­sent­lich leicht­fü­ßi­ger und be­weg­li­cher wirk­te, hielt die deut­schen Rück­raum­spie­le­rin­nen weit ge­nug vom Tor weg, so dass sie wir­kungs­los blie­ben. Die Par­tie wirk­te wie ei­ne Ko­pie des Hin­spiels: Deutsch­land im An­griff mit zu vie­len Feh­lern und oh­ne Durch­schlags­kraft, Russ­land dy­na­misch und durch­set­zungs­stark. Auch die gro­ßen Hoff­nun­gen, die mit der Rück­kehr von Rück­raum­spie­le­rin She­nia Mi­nevs­ka­ja nach über­stan­de­ner Sprung­ge­lenks­ver­let­zung ver­bun­den wa­ren, er­füll­ten sich nicht.

Auch Rück­spiel ge­gen Russ­land 26:27 ver­lo­ren

Oh­ne Durch­schlags­kraft: Das DHB-Team um Spiel­ma­che­rin Kers­tin Wohl­bold. Foto: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.