Fan­tas­ti­sche Tricks, fet­zi­ger Sound

Free­style-Fris­bee-WM beim SSC Karls­ru­he / 90 Teil­neh­mer aus fünf Län­dern

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Fet­zi­ger Sound, fit­te Sport­ler und flie­gen­de Schei­ben: Von Don­ners­tag, 25. Ju­ni, bis Sonn­tag, 28. Ju­ni, ist die Karls­ru­her Wald­stadt fest in den Hän­den der welt­bes­ten Fris­bee-Sport­ler. Bei der Welt­meis­ter­schaft im Free­style-Fris­bee sind 90 Teil­neh­mer aus Deutsch­land, Ita­li­en, Tsche­chi­en, den Nie­der­lan­den und den USA im Trau­gott-Ben­der-Sport­park zu Gast. Mit spek­ta­ku­lä­ren Tricks zu aus­ge­tüf­tel­ter Cho­reo­gra­fie kämp­fen sie um die Plät­ze auf dem Sie­ger­po­dest. „Und ein Teil­neh­mer aus Luxemburg will vi­el­leicht auch noch mel­den, dann wä­ren im­mer­hin Ath­le­ten aus sechs Na­tio­nen am Start“, sagt Tur­ni­er­or­ga­ni­sa­tor Flo­ri­an Hess von der Fris­bee-Ab­tei­lung des SSC Karls­ru­he. Free­style Fris­bee sei zwar noch ei­ne recht jun­ge Trend­sport­art, so Hess, „aber bei den Welt­meis­ter­schaf­ten agie­ren al­le Teil­neh­mer auf ab­so­lu­tem Top-Ni­veau“.

Schei­ben­sport­ler hof­fen auf „Som­mer­mär­chen“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.