Uni-Fest jetzt noch grö­ßer

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Das Uni-Fest Karls­ru­he star­tet neu und grö­ßer durch. Am Sams­tag, 27. Ju­ni, ab 11 Uhr nach ei­ner Pau­se wie­der das größ­te Cam­pus-Fes­ti­val Süd­deutsch­lands. Ver­bun­den ist das Fest mit ei­nem Tag der of­fe­nen Tür. Auf dem Ge­län­de des KIT in der In­nen­stadt und läuft von An­fang an ein Büh­nen­pro­gramm im Frei­en. (We­gen des Brand­schut­zes dür­fen kei­ne Kon­zer­te mehr in der Men­sa sein.) Als abend­li­che Haupt­bands spie­len Ohr­boo­ten und Mis­ter Moto. Zum Pro­gramm ge­hö­ren Thea­ter­spiel, Mit­mach-Work­shops bei­spiels­wei­se für Ska­te- und Long­board oder Jon­gla­ge. DJ-Floors wer­den am spä­ten Abend ein­ge­rich­tet. Ab 21 Uhr wird dort zu ver­schie­de­nen Sti­len ge­tanzt. Bis zum Be­ginn des Abend­pro­gramms ge­hö­ren auch Dis­kus­sio­nen und Kin­der­an­ge­bo­te zum Pro­gramm. Die Ber­li­ner Gyp-Hop-For­ma­ti­on Ohr­boo­ten ist nicht nur dem deut­schen Fes­ti­val­gän­ger seit vie­len Jah­ren be­kannt, son­dern auch durch zahl­rei­che Al­ben wie bei­spiels­wei­se „Ba­by­lon bei Boot“und „Gyp Hop“. Nach­dem am 29. Mai ihr neu­es Al­bum „Tanz mal drü­ber nach“in die Plat­ten­lä­den kam, führt sie die­se Plat­te „Au­to­bahn“mit je­der Men­ge Gu­te-Lau­ne-Reg­gae, und Hip-Hop am Sams­tag ab 21.30 Uhr auf die Fo­rums­büh­ne. Dort spielt um 11.30 die KIT-Big­band. Mit me­lo­di­schem Akus­tik-In­die­rock von den Coustic Bro­thers (17.30 Uhr) las­sen sich ein lau­er Som­mer­tag und sam­ti­ge Ro­man­tik as­so­zi­ie­ren. Die fri­sche Hip-Hop-For­ma­ti­on „Der Plot“wur­de aus­gie­big für ih­re krea­ti­ven, kri­ti­schen und hu­mor­vol­len Tex­te ge­lobt. Auf der zwei­ten, der Karls­ru­her Büh­ne, er­öff­nen die Zweit­plat­zier­ten, des New Bands Fes­ti­vals, „In Ha­ze“, das Abend­pro­gramm um 18 Uhr. „Mr. Moto“sind um 20.40 Uhr dran, an­schlie­ßend ge­ben „Moo­dy“den Rhyth­mus der Nacht vor. Der Au­ßen­be­reich des Uni­fests kann kos­ten­los von al­len be­sucht wer­den. Der In­nen­be­reich ab 21 Uhr ist für Leu­te über 18 zu­gäng­lich und kos­tet Ein­tritt.

Män­ner un­ter sich: Wie das star­ke Ge­schlecht wirk­lich tickt, zeigt ein bes­tens auf­ge­leg­te und sin­gen­de Ak­teu­re der Re­vue „Män­ner“des Kam­mer­thea­ters Karls­ru­he. Zu er­le­ben ab Mitt­woch im K2, Kreuz­stra­ße. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.