In­spi­ra­ti­on Eis­die­le

Sor­bet und Cur­ry: Die Far­be von Ess­ba­rem macht Mo­de

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil - Avs

Wer in die­sem Som­mer stil­echt schwit­zen will, hüllt sich in die Far­be ei­nes si­zi­lia­ni­schen Li­kör­weins. Auch zu Sor­bet kön­nen Mo­de­be­wuss­te grei­fen – oder sich in Cur­ry klei­den. Ein Blick auf Lauf­ste­ge und in Schau­fens­ter zeigt: Die (Mo­de-)Far­ben des Som­mers sind in die­sem Jahr ganz of­fen­sicht­lich stark von Ess­ba­rem in­spi­riert. „In der Mo­de ar­bei­tet man mit Farb­ge­schich­ten“, er­läu­tert De­si­gner Ro­bert Her­zog von der Staat­li­chen Mo­de­schu­le in Stutt­gart. In die­sem Som­mer er­zäh­len die De­si­gner of­fen­sicht­lich be­son­ders gern von exo­ti­schen Ge­wür­zen: Ro­tes Cur­ry, gel­bes Cur­ry, aber auch Oran­ge lie­gen dem Ex­per­ten zu­fol­ge im Trend. Hin­zu kom­men Erd­tö­ne. Al­len vor­an die Far­be des ita­lie­ni­schen Li­kör­weins Mar­sa­la: Die rot­brau­ne Nuan­ce des Süß­weins wur­de vom Far­bin­sti­tut Pan­to­ne jüngst zur Far­be des Jah­res 2015 ge­wählt. Auch in den Schau­fens­tern gro­ßer Mo­de­ket­ten wie Za­ra & Co hän­gen Stof­fe in dem Ton an den Pup­pen. Ei­ne an­de­re Som­mer­far­be ist deut­lich hel­ler: „Die Eis­die­le“sei in die­ser Sai­son in der Mo­de Trend, sagt De­si­gner Her­zog. Da­zu zäh­len Sor­bet­tö­ne wie Ro­sé, aber auch gräu­li­ches Flie­der oder ein zar­tes Gelb. Jüngst zeig­te sich bei­spiels­wei­se auch Prin­zes­sin Ka­te zur Ge­burt ih­res Töch­ter­chen in ei­nem gelb ge­blüm­ten Kleid. „Bei den Far­ben sind Pa­s­tell­tö­ne ein ganz gro­ßes The­ma“, be­stä­tigt Ka­rin Veit. Sie ist Krea­tiv­di­rek­to­rin beim Mo­de­kon­zern Marc Cain. Pis­ta­zi­en-Tö­ne oder Ro­sé er­zäh­len ihr zu­fol­ge „ei­ne Sto­ry von Weich­heit und zar­ter Weib­lich­keit“. Bei den Dru­cken do­mi­nie­ren ih­ren An­ga­ben nach Blu­men, Tie­re, Strei­fen und Punk­te. Und wie hal­ten es die Män­ner im Som­mer mit der Gar­be? Bei de­nen geht es of­fen­bar deut­lich we­ni­ger bunt zu: „Die Far­ben blei­ben in ei­ner Pa­let­te von Schwarz und Weiß, et­was Koh­le­far­bi­gem Grau und ei­nem Hauch von leuch­ten­dem Rot“, heißt es et­wa bei Hu­go Boss zur Som­mer-Kol­lek­ti­on von Hu­go Men. „Die Män­ner sind ein klei­nes biss­chen sach­li­cher“, be­stä­tigt auch Mo­de­ex­per­te Her­zog. Al­ler­dings kau­fen die Her­ren oh­ne­hin eher „An­lass-ori­en­tiert“als Frau­en – und sie rich­ten sich bei der Aus­wahl we­ni­ger nach Trend­far­ben. Ähn­lich wie Män­ner ge­hen Schwarz, Weiß und Grau den Ex­per­ten zu­fol­ge auch bei Frau­en in die­ser Sai­son gut. Und wo­mit grei­fen Männ­lein wie Wei­b­lein voll da­ne­ben? Ne­on soll­te die­sen Som­mer an­ders als im Vor­jahr wohl bes­ser im schat­ti­gen Klei­der­schrank blei­ben – zu­min­dest wenn es auf ei­nem Klei­dungs­stück groß­flä­chig auf­ge­druckt ist. „Als Ak­zent bleibt es, aber als kom­plet­tes Klei­dungs­stück ist es out“, sagt De­si­gner Her­zog. Die Far­be Grün be­wegt sich in die­se Sai­son in­des eher im Trend-neu­tra­len Mit­tel­feld – und taucht bei­spiels­wei­se in Kom­bi­na­ti­on mit an­de­ren Tö­nen oder in Form von Dschun­gel-Prints auf. Wer sich nun fühlt, als sei er mo­disch in den völ­lig fal­schen Farb­topf ge­fal­len, dem sei Ent­war­nung ge­ge­ben: „Im Prin­zip ist Mo­de im­mer in­di­vi­du­ell“, be­tont De­si­gner Her­zog. „Man muss es mö­gen und ver­tre­ten kön­nen. Dann passt es auch.“

Mug­ler. Fo­to: AFP

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.