Pail­let­ten im Job?

Auf­fäl­li­ges mit schlich­ten Tei­len kom­bi­nie­ren

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil -

Pail­let­ten sind meist zu gla­mou­rös für den All­tag im Bü­ro. Aber ver­zich­ten muss man dar­auf auch nicht: Sie kom­men ein­fach do­siert zum Ein­satz, emp­fiehlt die Stil­be­ra­te­rin Silke Ger­loff aus Of­fen­bach. Als klei­ne Bor­dü­re am Aus­schnitt, zum Bei­spiel bei Blu­sen, kön­nen Stü­cke mit Pail­let­ten auch für das Out­fit im Bü­ro her­hal­ten. Ist das Stück über und über mit Pail­let­ten be­setzt, kommt es für den Job nicht in­fra­ge. Im All­tag lässt es sich da­für tra­gen – wenn man es mit schlichter Klei­dung kom­bi- niert. „Ge­ne­rell gilt: Je auf­fäl­li­ger das Pail­let­ten-Teil, des­to schlichter müs­sen die da­zu kom­bi­nier­ten Tei­le sein, da­mit es all­tags­taug­lich bleibt.“Wich­tig ist, kei­nen oder nur we­nig Schmuck zu­sätz­lich zu tra­gen. Bei der Far­be ver­zich­tet man am bes­ten auf fest­li­ches Schwarz. Bes­ser sind hel­le­re Neu­tral­tö­ne, et­wa Sand, Kup­fer oder Oliv. „Bei Kom­bi­tei­len zum Bei­spiel be­wusst Kon­tras­te set­zen durch der­be­re Part­ner wie Boots, Le­der­ja­cke, Je­ans: Da­durch wird das Gla­mou­rö­se der Pail­let­ten et­was ge­bro­chen.“

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.