Ef­fekt­voll durch­bli­cken

Stau­nen über Wis­sen­schaft im Schloss­park Karls­ru­he

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite - SO Das voll­stän­di­ge Pro­gramm gibt es im In­ter­net un­ter: www.ef­fek­te-karls­ru­he.de.

Jun­ge Leu­te sol­len sich heu­te im „Ex­pe­ri­men­te-Park“um­schau­en und mit­ma­chen. Das Fes­ti­val „Ef­fek­te“von 20 Hoch­schu­len sorgt für den Nach­wuchs. Mehr zum Pro­gramm le­sen

Aus­ge­spro­chen ef­fekt­voll prä­sen­tie­ren sich Wis­sen­schaft und For­schung zum Karls­ru­her Stadt­ge­burts­tag: Ges­tern hat das Fes­ti­val „Ef­fek­te“be­gon­nen. Rund 20 Hoch­schu­len und In­sti­tu­tio­nen be­tei­li­gen sich mit mehr als 100 Ver­an­stal­tun­gen an dem sechs­tä­gi­gen Wis­sen­schafts­fes­ti­val, bei dem un­ter an­de­rem Vor­trä­ge, Sci­ence Slams, Live-Ex­pe­ri­men­te und Shows ge­bo­ten wer­den. Zum Auf­takt hat sich der Schloss­gar­ten in ei­ne rie­si­ge Wis­sens­land­schaft und ein Mit­mach­la­bor für Leu­te je­den Al­ters ver­wan­delt, aber auch au­ßer­halb des Schlossare­als wird heu­te und an den kom­men­den Ta­gen noch ei­ni­ges ge­bo­ten. Zen­tra­ler An­lauf­punkt des Wis­sen­schafts­fes­ti­vals ist der Ef­fek­te-Do­me auf dem Schloss­platz, wo tags­über ein In­fo-Stand ein­ge­rich­tet ist. Hier ei­ni­ge Hö­he­punk­te des heu­ti­gen Sonn­tags:

Walk of In­no­va­ti­on: Bei ei­ner Aus­stel­lung un­ter frei­em Him­mel im öst­li­chen ParkAre­al des Karls­ru­her Schloss­plat­zes geht es um his­to­ri­sche Er­fin­dun­gen und da­zu pas­sen­de ak­tu­el­le For­schungs­pro­jek­te. Die 30-Pos­ter-Sta­tio­nen sind bis 26. Sep­tem­ber zu se­hen, wäh­rend des Fes­ti­vals „Ef­fek­te“, al­so bis 2. Ju­li, be­le­ben Schau­spie­ler in his­to­ri­scher Klei­dung die Sta­tio­nen.

Fest der jun­gen For­scher – Ex­pe­ri­men­te-Park:

Im Schloss­park ist heu­te von 10 bis 18 Uhr „Schau­en, Stau­nen, Mit­ma­chen“an­ge­sagt. Im Ex­pe­ri­men­te-Park ist vor al­lem für Kin­der und Ju­gend­li­che An­fas­sen und Aus­pro­bie­ren er­wünscht.

Ga­le­rie des Schei­terns: Dass auch Schei­tern zum For­schen ge­hört und so­gar er­folg­reichs­te Wis­sen­schaft­ler Wid­rig­kei­ten über­ste­hen müs­sen, er­fährt man heu­te von 10 bis 18 Uhr im Pa­vil­lon im Schloss­gar­ten in der Ga­le­rie des Schei­terns. In der Aus­stel­lung la­den Mit­mach-Ex­po­na- te zum Ver­bo­cken und Kurz­vor­trä­ge zum Ver­wei­len ein. Der bes­te (oder schlech­tes­te?) Pu­bli­kums­bei­trag soll mit dem „Murks des Jah­res“prä­miert wer­den.

ZKM-Wis­sens­show zur di­gi­ta­len Ge­sell­schaft:

Um ak­tu­el­le Ent­wick­lun­gen wie Big Da­ta, Tech­nik 4.0 oder NSA geht es heu­te ab 20 Uhr auf der Pa­vil­lon-Büh­ne. Da­bei ist in der Wis­sens­show das Pu­bli­kum gleich­zei­tig Mo­de­ra­tor: Es be- stimmt den Ver­lauf der Ver­an­stal­tung mit und be­tei­ligt sich per La­ser­poin­ter.

Su­per­no­va – Wis­sen­schafts­thea­ter: Im Ef­fek­te-Do­me auf dem Schloss­platz gibt es um 20.30 Uhr die ers­te Fol­ge des Wis­sen­schafts­thea­ters, die den Ti­tel „SynBi­oHack-Meck“trägt. Ein Bio-Ha­cker, der Pflan­zen­codes ent­schlüs­selt, um Na­tur künst­lich her­zu­stel­len, trifft auf ei­nen Tech­nik­fol­gen-Ab­schät­zer vom KIT. Syn- the­ti­sche Bio­lo­gie ver­spricht künst­li­ches Erd­öl, selbst­zer­set­zen­des Plas­tik und die Hei­lung von Krebs. Aber was sa­gen wir da­zu, wenn Wis­sen­schaft die Welt neu er­schaf­fen will? Rü­di­ger Tro­jok und Chris­to­pher Coe­nen lo­ten mit dem Pu­bli­kum Mög­lich­kei­ten und Ge­fah­ren aus (Ein­tritt fünf Eu­ro, er­mä­ßigt drei Eu­ro).

Fo­to: Ar­tis/Mon­ta­ge SO

Be­geg­nung im Karls­ru­her Schloss­gar­ten: Beim Wis­sen­schafts­fes­ti­val Ef­fek­te be­geg­ne­ten vie­le jun­ge Be­su­cher ges­tern un­ter an­de­rem die­sem Ro­bo­ter. Auch heu­te wird das Ge­län­de hin­term Schloss zum Ex­pe­ri­men­te-Park für jun­ge For­sche­rin­nen und For­scher so­wie al­le Tech­nik­in­ter­es­sier­ten. Fo­to: Ar­tis

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.