U 21 im Fo­kus der Clubs

Hru­beschs teu­re „Ju­we­len“

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Be­gabt, be­gehrt und des­halb schon recht teu­er: Die deut­schen U21-Na­tio­nal­spie­ler ha­ben bei der EM in Tsche­chi­en schon vor der Halb­fi­nal-Par­tie ge­gen Por­tu­gal (nach Re­dak­ti­ons­schluss die­ser Aus­ga­be be­en­det; mehr da­zu mor­gen im ABB und in den BNN) und der Qua­li­fi­ka­ti­on für Olym­pia 2016 ihr Ta­lent und ih­ren Markt­wert von ins­ge­samt 164,5 Mil­lio­nen Eu­ro (Qu­el­le: trans­fer­markt.de) un­ter Be­weis ge­stellt. Für ei­ni­ge Ak­teu­re wur­den in der ak­tu­el­len Wech­sel­pe­ri­ode schon be­acht­lich ho­he Mil­lio­nen-Be­trä­ge auf­ge­ru­fen. So ver­kün­de­te Schal­ke 04 vol­ler Stolz die Ver­pflich­tung des von meh­re­ren Ver­ei­nen heiß um­wor­be­nen Main­zers Jo­han­nes Geis (21). Die Ab­lö­se­sum­me soll – je nach Qu­el­le – zwi­schen zehn und zwölf Mil­lio­nen Eu­ro lie­gen. Schon im Ja­nu­ar mach­te Meis­ter Bay­ern München mit Jos­hua Kim­mich (20) al­les klar und ließ sich die Ver­pflich­tung des Mit­tel­feld­spie­lers von RB Leip­zig ge­schätz­te acht Mil­lio­nen Eu­ro kos­ten. „Die Bay­ern kön­nen sich je­den Sech­ser der Welt kau­fen. Wenn sie dann mich möch- ten, ist das ei­ne gro­ße Aus­zeich­nung“, sag­te Kim­mich, un­ter­schrieb beim Re­kord­ti­tel­trä­ger ei­nen Fünf­jah­res­ver­trag und kün­dig­te selbst­be­wusst Welt­meis­ter Bas­ti­an Schwein­stei­ger den Kampf um die Po­si­ti­on vor der Ab­wehr­ket­te an. Dar­über hin­aus steht Fe­lix Klaus vor dem Wech­sel vom Bun­des­li­ga-Ab­stei­ger SC Frei­burg zu Han­no­ver 96 (für vor­aus­sicht­lich 3,5 Mio. Ab­lö­se), wäh­rend der Trans­fer von Ab­wehr­spie­ler Do­mi­ni­que Heintz (1,5 Mio.) vom Zweit­li­gis­ten 1. FC Kai­sers­lau­tern zum 1. FC Köln be­reits fest­steht. Auch bei die­sen bei­den spiel­te bei ih­ren Ent­schei­dun­gen die Chan­ce auf Ein­satz­zei­ten für den nächs­ten Kar­rie­re­schritt die größ­te Rol­le. Als er­nüch­tern­des Bei­spiel steht Welt­meis­ter Mat­thi­as Gin­ter, der nach sei­nem Wech­sel von Frei­burg zu Bo­rus­sia Dort­mund über­wie­gend auf der Bank schmor­te, aber vor ei­nem Jahr im­mer­hin zehn Mil­lio­nen Eu­ro kos­te­te. Cham­pi­ons-Le­ague-Ge­win­ner Mar­cAnd­re ter Ste­gen (Ab­lö­se zwölf Mil­lio­nen Eu­ro) vom FC Bar­ce­lo­na schlägt mit ei­nem Markt­wert von stol­zen 15 Mil­lio­nen und U-21-Ka­pi­tän Kevin Vol­land von 1899 Hof­fen­heim so­gar mit 20 Mil­lio­nen Eu­ro zu Bu­che. Eben­falls 15 Mil­lio­nen sind zum Bei­spiel für den Schal­ker Max Meyer no­tiert.

Nach­wuchs­ki­cker be­gabt und be­gehrt

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.