Die­se Kar­le sind hei­ße Ker­le

Ei­ne Karls­ru­he-Re­vue am Sand­korn

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Wo an­ders könn­ten sich Karl von Drais und Karl Benz be­geg­nen als in Karls­ru­he an ei­ner Kreu­zung? Die Er­fin­der des Fahr­rads und des Au­tos stam­men be­kannt­lich aus der Ge­burts­tags­stadt. (Ja gut, Benz genau ge­nom­men aus dem da­mals selbst­stän­di­gen Mühl­burg.) Mo­bi­li­tät­spio­nie­re, die ei­nem Bei­na­heun­fall mit ih­ren Fahr­zeu­gen in Streit ge­ra­ten – die­se Sze­ne mit Karl und Karl drängt sich ge­ra­de­zu auf in ei­ner Karls­ru­he-Re­vue. Und die heißt schließ­lich auch noch „Ker­le wie Kar­le“. Harald Schwiers hat sie ge­schrie­ben, wie schon das Spek­ta­kel im Bähn­le: „Mensch Karl“, als 900 Jah­re Ba­den an­stan­den. Der Au­tor in­sze­niert sei­ne neu­en Mix, in dem na­tür­lich auch Kar­li­nes ne­ben hei­ßen Karls vor­kom­men, mit Schau­spiel­kol­le­gen vom Sand­korn-Thea­ter. „Al­les dreht sich um Karls­ru­he und sei­ne Men­schen ges­tern und heu­te. Wir spie­len nicht chro­no­lo­gisch und nicht im­mer his­to­risch kor­rekt“, um­reißt der Au­tor sein Kon­zept. „Aber im­mer mit Fi­gu­ren, die mit Karls­ru­he zu tun hat­ten oder heu­te in die Bau­stel­len­lö­cher stür­zen könn­ten.“Al­so et­wa ei­ne Stadt­füh­re­rin, die selbst nicht ganz Be­scheid weiß, Tou­ris­ten, Zu­ge­zo­ge­ne, IT-Men­schen, die Ober­bür­ger­meis­ter jüngs­ter Zeit oder ei­ne BNN-Le­se­rin. Viel Come­dy steckt drin und ein biss­chen po­li­ti­sches Ka­ba­rett. Hin­zu kom­men je­de Men­ge Songs mit Mar­kus Kapp am Pia­no. Ein sol­cher Mann ist un­er­läss­lich für den Bau­stel­len-Blues und die Be­glei­tung der sin­gen­den Kar­le.

Sie fah­ren voll auf Karls­ru­he und sei­ne Karls ab: Die Ak­teu­re der Stadt­re­vue am Sand­korn-Thea­ter (von links) Mar­kus Kapp, Mag­da­le­na Pohlus, An­ge­li­ka Veith, Mar­kus Kern und Au­tor Harald Schwiers. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.