Nächs­te Run­de im Pri­vat­du­ell

For­mel 1: „Sil­ber­pfei­le“Ros­berg und Ha­mil­ton do­mi­nie­ren in Sil­vers­to­ne

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Welt­meis­ter Le­wis Ha­mil­ton hat den Hö­hen­flug von Mer­ce­des­S­tall­ri­va­le Ni­co Ros­berg vor­erst ge­stoppt und sich die Po­le Po­si­ti­on für sei­nen Heim-Grand-Prix ge­si­chert. Der En­g­län­der ent­schied das en­ge Mer­ce­des­Du­ell im Qua­li­fy­ing von Sil­vers­to­ne für sich und steht heu­te (14 Uhr/RTL) be­reits zum ach­ten Mal im neun­ten Sai­son­ren­nen auf dem ers­ten Start­platz – in 1:32,248 Mi­nu­ten war Ha­mil­ton mehr als ei­ne Zehn­tel­se­kun­de schnel­ler als der zweit­plat­zier­te Ros­berg. „Ich bin un­glaub­lich glück­lich, gera­de so na­he an mei­ner Hei­mat­stadt ist das et­was ganz Be­son­de­res“, sag­te Ha­mil­ton, der noch im frei­en Trai­ning am Frei­tag gro­ße Pro­ble­me ge­habt hat­te. Ros­berg fand es „sehr scha­de. Auf mei­ner zwei­ten schnel­len Run­de dach­te ich, ich könn­te nach­le­gen, aber ir­gend­et­was war falsch mit mei­nen Rei­fen. Ich hat­te star­kes Un­ter­steu­ern“: Für den Ti­tel­ver­tei­di­ger war es zu­dem die 46. Po­le sei­ner Kar­rie­re, in der ewi­gen Bes­ten­lis­te ist Ha­mil­ton nun al­lei­ni­ger Drit­ter vor Vet­tel (45). Den­noch herrscht mit Blick auf die heu­ti­ge Ent­schei­dung vor 140000 Zu­schau­ern Span­nung – denn vor Ha­mil­tons Do­mi­nanz im

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.