„Ich bin su­per ent­täuscht“

Tour de Fran­ce: Mar­tin ver­passt Gel­bes Tri­kot um fünf Se­kun­den

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Das Gel­be Tri­kot bleibt vor­erst ein un­er­füll­ter Traum für To­ny Mar­tin: Der drei­ma­li­ge Zeit­fahr-Welt­meis­ter hat den er­sehn­ten Traum­start in die 102. Tour de Fran­ce ver­passt und ist um fünf Se­kun­den am le­gen­dä­ren Mail­lot Jau­ne vor­bei­ge­fah­ren. Der 30 Jah­re al­te Cott­bu­ser vom Team Eti­xx-Quick Step lan­de­te beim 13,8 Ki­lo­me­ter lan­gen Auf­takt­zeit­fah­ren im nie­der­län­di­schen Ut­recht auf Platz zwei hin­ter Über­ra­schungs­sie­ger Ro­han De­nis (Aus­tra­li­en/ BMC). „Ich bin su­per ent­täuscht, zwei­te Plät­ze zäh­len für mich nicht mehr“, sag­te Mar­tin: „Ich bin hier­hin ge­kom­men, um Gelb zu ho­len. Das ha­be ich nicht ge­schafft, das ist sehr bit­ter.“Schon im Win­ter hat­te er den Tri­umph in Ut­recht als gro­ßes Sai­son­ziel aus­ge­ge­ben, nach vier TourE­tap­pen­sie­gen soll­te es in sei­ner Spe­zi­al­dis­zi­plin end­lich mit dem Sprung ins Gel­be Tri­kot klap­pen – der Kurs war auch wie auf Mar­tin zu­ge­schnit­ten. „In der zwei­ten Hälf­te ist mir aber auf der lan­gen Ge­ra­den die Kraft aus­ge­gan­gen“, sag­te Mar­tin nach der Hit­ze­schlacht bei deut­lich über 30 Grad, der zu­dem von ei­nem Plas­tik­be­cher auf der Stre­cke kurz­zei­tig be­hin­dert wur­de: „Ich hät­te nicht ge­dacht, dass mir die Tem­pe­ra­tu­ren so zu schaf­fen ma­chen. Die Form ist aber ge­ne­rell da. Jetzt muss ich mich eben auf die 20 Etap­pen kon­zen­trie­ren, die da noch kom­men.“Sie­ger Den­nis, der zwei St­un­den vor Mar­tin auf die Stre­cke ge­gan­gen war, ras­te mit 55,446 St­un­den­ki­lo­me­ter durch den Kurs und trug sich mit dem schnells­ten Zeit­fah­ren der Tour-His­to­rie in Ge­schichts- bü­cher ein: 1994 hat­te der Bri­te Chris Bo­ard­man den Pro­log in Lil­le (7,2 Ki­lo­me­ter) mit ei­nem Schnitt von 55,152 St­un­den­ki­lo­me­ter ab­ge­spult, den bis­he­ri­gen Best­wert bei ei­nem län­ge­ren Zeit­fah­ren hat Da­vid Za­b­ris­kie (USA) mit 54,676 St­un­den­ki­lo­me­ter 2005 in Noir­mou­tier-en-l’Ile über 19 Ki­lo­me­ter er­zielt. Die vier Top­fa­vo­ri­ten auf den Ge­samt­sieg hat­ten mit dem Ta­ges­er­folg nichts zu tun: Ti­tel­ver­tei­di­ger Vin­cen­zo Ni­ba­li (Ita­li­en/Astana), des­sen Team­kol­le­ge Lars Boom trotz auf­fäl­li­ger Blut­wer­te star­te­te und da­mit für viel Wir­bel sorg­te, kam mit 43 Se­kun­den Rück­stand auf Den­nis auf Platz 22. Chris Froo­me (Groß-

Den Traum­start beim Zeit­fah­ren ver­passt

Schwer ent­täuscht: To­ny Mar­tin ver­pass­te zum Tour-Auf­takt das Gel­be Tri­kot. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.