Ga­lopp­trai­ner Hef­ter ist tot

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Der If­fez­hei­mer Ga­lop­per­trai­ner Wer­ner Hef­ter ist tot. Er starb An­fang der Wo­che im Al­ter von 61 Jah­ren an den Fol­gen ei­nes Kopf­tu­mors. Im Jah­re 1990 be­gann Wer­ner Hef­ter sei­ne Trai­ner­kar­rie­re, nach­dem er zu­vor als Fut­ter­meis­ter am Stall von Fritz Drechs­ler ge­ar­bei­tet hat­te. Seit­her sat­tel­te er 357 Sie­ger, neun da­von auf der Hin­der­nis­bahn. In all die­sen Jah­ren ge­wan­nen die von Wer­ner Hef­ter trai­nier­ten Ga­lop­per 4 353 870 Eu­ro. Al­lein die ver­gan­ge­ne Sai­son brach­te mit ei­ner Ge­winn­sum­me von über ei­ner hal­ben Mil­li­on Eu­ro ei­nen neu­en per­sön­li­chen Re­kord. Hef­ters Kran­ken­ge­schich­te be­gann am 9. Ok­to­ber 2011. Da­mals brach er wäh­rend des Sa­les & Ra­c­ing-Fes­ti­vals im Tech­ni­schen Ge­bäu­de der If­fez­hei­mer Renn­bahn zu­sam­men. Der zu­nächst ver­mu­te­te Herz­in­farkt oder ein Schlag­an­fall wur­den schnell aus­ge­schlos­sen, denn es stell­te sich als Ur­sa­che ein Tu­mor im Kopf her­aus, der we­nig spä­ter in Hei­del- berg ope­riert wur­de. Trotz sei­ner Krank­heit be­such­te Wer­ner Hef­ter noch Renn­bah­nen. So war er am 10. Mai ge­mein­sam mit dem ehe­ma­li­gen Münch­ner Trai­ner Die­ter Ron­ge erst­mals in Karls­ru­heK­nie­lin­gen. Erst in die­sem Früh­jahr hat­te sich Wer­ner Hef­ter ent­schlos­sen, sei­ne Trai­ner­kar­rie­re zu be­en­den und fand in der der­zeit noch in Avenches (Schweiz) le­ben­den Car­men Bocs­kai ei­ne Nach­fol­ge­rin, die ge­mein­sam mit ih­rem Mann, dem mehr­fa­chen deut­schen Cham­pi­on-Jo­ckey Ge­org Bocs­kai, zum 1. Sep­tem­ber nach If­fez­heim wech­selt.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.