Schäu­b­le spricht über Rück­tritt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Erste Seite -

Mit sei­ner har­ten Li­nie im Streit um wei­te­re Grie­chen­land-Hil­fen hat Bun­des­fi­nanz­mi­nis­ter Wolf­gang Schäu­b­le (CDU) vie­ler­orts für Ver­är­ge­rung ge­sorgt – im Aus­land, bei der Op­po­si­ti­on und auch beim Ko­ali­ti­ons­part­ner. In ei­nem „Spie­gel“-In­ter­view mach­te Schäu­b­le nun deut­lich, dass er im äu­ßers­ten Fall auch ei­nen Rück­tritt nicht scheut. Zu­dem räum­te er Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten mit Bun­des­kanz­le­rin An­ge­la Mer­kel (CDU) ein. „Po­li­ti­ker ha­ben ih­re Ver­ant­wor­tung aus ih­ren Äm­tern. Zwin­gen kann sie nie­mand“, sag­te Schäu­b­le dem Nach­rich­ten­ma­ga­zin. „Wenn das je­mand ver­su­chen wür­de, könn­te ich zum Bun­des­prä­si­den­ten ge­hen und um mei­ne Ent­las­sung bit­ten.“Der Fi­nanz­mi­nis­ter sag­te aber auch, dass er der­zeit nicht über ei­nen Rück­tritt nach­den­ke.

Im Grie­chen­land-Streit wä­re Wolf­gang Schäu­b­le im äu­ßers­ten Fal­le auch zum Rück­tritt be­reit. Fo­to: avs

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.