Der Viel­fah­rer

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Tipps & Themen -

Wer beim Ra­deln ei­nen Helm trägt, ist vor Kopf­ver­let­zun­gen bes­ser ge­schützt. Be­son­ders be­liebt ist der Schutz den­noch nicht, noch im­mer fin­den ihn vie­le un­cool. Um mehr Kin­der und Ju­gend­li­che für den Fahr­rad­helm zu be­geis­tern, warb das Bun­des­ver­kehrs­mi­nis­te­ri­um von Alex­an­der Do­brindt ( CSU) kürz­lich mit be­son­de­ren Pla­ka­ten: Als Wer­be­fi­gur trat der Bö­se­wicht Darth Va­der aus der Film­rei­he „Krieg der Ster­ne“auf – selbst ein Helm­trä­ger. Der Slo­gan lau­te­te: „Die Sa­ga geht wei­ter: Dank Helm.“Hei­ko Trup­pel, Re­dak­teur beim bran­chen­na­hen „Pres­se­dienst Fahr­rad“, sieht die Kam­pa­gne kri­tisch. „Das Geld hät­te man bes­ser in die Ra­d­in­fra­struk­tur ge­steckt. Die Auf­ga­be Do­brindts ist es, die Be­din­gun­gen für Rad­fah­rer zu ver­bes­sern, da­mit es zu we­ni­ger Un­fäl­len kommt.“Und ei­ne ge­setz­li­che Helm­pflicht? Po­li­ti­ker dis­ku­tie­ren im­mer wie­der dar­über, doch bis­lang gibt es sie in Deutsch­land nicht. Ei­ne Be­schrei­bung von Rad­fah­rer­ty­pen. Kopf se­he nicht be­son­ders schön aus, sei un­be­quem und die Haa­re drü­cke er auch noch platt. Ei­ne Rol­le spielt beim Obe­n­oh­ne-Typ oft auch der Fahrt­wind und da­mit ver­bun­den das Ge­fühl von Frei­heit und Frisch­luft. Für die­se Fah­rer stört der Helm den Ra­del-Ge­nuss. Je­mand, der fast al­les – auch bei schlech­tem Wet­ter – mit dem Rad macht, trägt oft auch ei­nen Helm. Die­ser Typ hat häu­fig das Ge­fühl, gera­de im wu­se­li­gen Stadt­ver­kehr kön­ne ein zu­sätz­li­cher Schutz nicht scha­den. Am bes­ten noch mit Licht und Re­flek­to­ren aus­ge­stat­tet. Viel­rad­ler, die Kin­der ha­ben,

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.