Tipps und Tricks

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Mode & Stil -

Wer dem Trend zu sicht­ba­ren Söck­chen oder Knie­strümp­fen in Pumps oder Peep­toes folgt, muss auf die rich­ti­gen Mo­del­le ach­ten. Sonst ma­chen die So­cken die ge­sam­te Aus­strah­lung zu­nich­te und wir­ken stil­los, meint die Mo­de­be­ra­te­rin Son­ja Grau aus Ulm. Gut se­he das eh schon un­ge­wöhn­li­che Out­fit näm­lich nur aus, wenn man dün­ne So­cken wählt, die da­zu noch per­fekt pas­sen. Di­cke Woll­mo­del­le sind ta­bu. Und: „Das Söck­chen soll­te am Fuß be­zie­hungs­wei­se Knie­strümp­fe an der Wa­de eng an­lie­gen und kei­ne un­lieb­sa­men Fal­ten wer­fen – ein­schnei­den soll­ten sie aber kei­nes­falls“, sagt Grau. Au­ßer­dem dür­fen die So­cken kei­ne auf­fal­len­den Ze­henoder Fer­sen­ver­stär­kun­gen ha­ben – und auch kei­ne an­de­ren di­cken Näh­te.

Wer die Haa­re lang wach­sen lässt, braucht ei­nen gu­ten Schnitt für den Über­gang. Jens Da­gné von der Fri­seur­ver­ei­ni­gung In­ter­coif­fure Deutsch­land rät zum V-For­mCut. Da­bei bil­den die Spit­zen der Haa­re auf dem Rü­cken ein V. „Die­se raf­fi­nier­te Schnitt­wei­se sorgt da­für, dass die meist noch kur­zen Sei­ten­par­ti­en har­mo­nisch in die be­reits län­ge­ren Hin­ter­kopf­haa­re flie­ßen“, sagt der Fri­seur­meis­ter. „Das bringt ei­nen schö­nen, un­kom­pli­zier­ten und fran­si­gen Über­gang.“Wo das Vo­lu­men be­ginnt, ent­schei­de der je­wei­li­ge Wachs­tums­stand und der Grad der Stu­fung.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.