Hoff­nun­gen ge­platzt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Die De­gen-Her­ren ver­pass­ten ei­ne Über­ra­schungs­me­dail­le, die Flo­rett­fech­ter um Pe­ter Jop­pich er­leb­ten auf dem Weg nach Rio ei­nen her­ben Rück­schlag und sind heu­te nur noch Zu­schau­er. Am vor­letz­ten Tag der WM in Moskau lös­ten sich die letz­ten Me­dail­len­hoff­nun­gen der deut­schen Fech­ter in Wohl­ge­fal­len auf. Die heu­ti­gen Ent­schei­dun­gen fin­den kom­plett oh­ne deut­sche Be­tei­li­gung statt. Mit zwei­mal Bron­ze er­leb­ten die deut­schen Fech­ter aus­ge­rech­net beim wich­tigs­ten Qua­li­fi­ka­ti­ons­tur­nier für die Olym­pi­schen Spie­le 2016 in Rio ei­ne Ent­täu­schung. Es ist das schlech­tes­te WM-Er­geb­nis seit 1982, da­mals gab es eben­falls zwei Bron­ze­me­dail­len für deut­sche Fech­ter – al­ler­dings in acht und nicht zwölf Wett­be­wer­ben. Al­ler­dings wahr­ten die deut­schen De­genHer­ren (Jörg Fied­ler, Chris­toph Kn­ei­pe, Ste­phan Rein und Ni­k­las Mul­te­rer) durch ih­ren Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le die Mög­lich­keit auf die Olym­pia-Qua­li­fi­ka- ti­on. In der Run­de der letz­ten Acht wa­ren sie beim 33:45 ge­gen den Welt­rang­lis­ten­drit­ten Schweiz aber chan­cen­los. Am En­de gab es für sie Platz acht. Deut­lich schwie­ri­ger ist die Si­tua­ti­on bei den Flo­rett­fech­tern. Das Quar­tett mit dem vier­ma­li­gen Ein­zel-Welt­meis­ter Jop­pich, Se­bas­ti­an Bach­mann, And­re Sa­ni­ta und Mo­ritz Krö­plin un­ter­lag im Ach­tel­fi­na­le Groß­bri­tan­ni­en 28:29 nach „sud­den de­ath“. Be­son­ders bit­ter, weil die Bri­ten ei­ner der di­rek­ten Kon­kur­ren­ten der Deut­schen um ein Olym­pia-Ti­cket sind. Eben­falls oh­ne Chan­ce auf ei­ne Me­dail­le blie­ben die deut­schen Flo­rett­fech­te­rin­nen. Ca­ro­lin Golub­yts­kyi, An­ne Sau­er, Leo­nie Ebert und Eva Ham­pel ver­lo­ren im Ach­tel­fi­na­le mit 39:45 ge­gen Un­garn und be­leg­ten Platz zwölf. Gar nicht mehr am Start wa­ren ges­tern die deut­schen De­gen-Da­men um Brit­ta Hei­de­mann. Sie hat­ten am Frei­tag nicht den Ein­zug ins Vier­tel­fi­na­le ge­schafft und be­leg­ten Platz zwölf.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.