„Rio kommt de­fi­ni­tiv zu früh“

Kup­pen­hei­mer Ku­gel­sto­ßer Bo­do Gö­der kon­zen­triert sich auf Olym­pia 2020

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Nein, es war nicht der Wett­kampf­von Bo­do Gö­der. Aus­ge­rech­net im Fi­na­le der U -23-Eu­ro­pa­meis­ter­schaf­ten in Tal­linn er­wisch­te der 22 Jah­re al­te Kup­pen­hei­mer Ku­gel­sto­ßer ei­nen schwar­zen Tag und lan­de­te am En­de mit ei­ner für ihn in­dis­ku­ta­blen Wei­te von 18,74 Me­tern auf Rang acht. Dass der Leicht­ath­let vom SR Yburg St­ein­bach nicht in Best­form war, hat­te sich be­reits in der Qua­li­fi­ka­ti­on an­ge­deu­tet, in der er mit 18,62 Me­tern als Vier­ter eben­falls hin­ter sei­nen Er­war­tun­gen zu­rück­ge­blie­ben war. Al­ler­dings hat­ten wäh­rend der Qua­li fast al­le Teil­neh­mer mit dem nas­sen Ring nach ei­nem kräf­ti­gen Re­gen­guss zu kämp­fen. Le­dig­lich der Kroa­te Fi­lip Mi­hal­je­vic über­traf die ge­for­der­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­wei­te von 19,10 Me­ter um sechs Zen­ti­me­ter. Doch auch im End­kampf woll­te bei Gö­der der Kno­ten ein­fach nicht plat­zen – mit 18,40 Me­tern konn­te er sich le­dig­lich als Ach­ter für die letz­ten drei Durch­gän­ge qua­li- als Zwei­ter sei­ne ak­tu­el­le per­sön­li­che Best­wei­te von 19,21 Me­tern auf und ver­pass­te die Gold­me­dail­le nur um ei­nen Zen­ti­me­ter. Zu die­sem Zeit­punkt war sich Her­mann Oser üb­ri­gens si­cher, dass Gö­der im lau­fen­den Jahr kon­stant über 19,50 Me­ter sto­ßen wer­de. Und so­gar die „ma­gi­sche 20-Me­ter-Mar­ke“sah der er­fah­re­ne Trai­ner be­reits in Reich­wei­te. Ob sich Bo­do Gö­der in die­sem Jahr noch ein­mal be­rap­pelt und bei den grö­ße­ren und klei­ne­ren Mee­tings im Spät­som­mer und im Herbst sei­ne Leis­tung deut­lich stei­gern kann, das hän­ge laut Oser nun aber zu­nächst ein­mal von der end­gül­ti­gen Dia­gno­se – und vom wei­te­ren Krank­heits­ver­lauf ab. Im kom­men­den Jahr will Oser die kon­ti­nu­ier­li­che Ar­beit aber auf je­den Fall fort­set­zen. Bei ei­ni­gen in­ter­na­tio­na­len Wett­kämp­fen soll Gö­der Er­fah­run­gen sam­meln. Ei­ne Teil­nah­me bei den Olym­pi­schen Som­mer­spie­len 2016 in Rio de Janei­ro kom­me je­doch „de­fi­ni­tiv zu

Aus­ge­rech­net bei der EM nicht in Best­form „20-Me­ter-Mar­ke“ist das nächs­te gro­ße Ziel

Ein Mann mit Per­spek­ti­ve: Bo­do Gö­der war zwar aus­ge­rech­net bei der U -23-Eu­ro­pa­meis­ter­schaft durch ei­ne Er­kran­kung ge­han­di­capt, doch mit ge­ziel­tem Trai­ning will er wie­der in Top-Form kom­men. Fo­to: ra­wo

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.