WM-Start nach Maß

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Bei der ers­ten WM nach dem Rück­tritt des Re­kord­welt­meis­ters Tho­mas Lurz ha­ben die deut­schen Frei­was­ser­schwim­mer zum Auf­takt über­ra­schend Sil­ber und Bron­ze ge­won­nen. Die Mag­de­bur­ger Rob Muf­fels (20) und Fin­nia Wun­ram (19) ste­hen da­bei für die neue Ge­ne­ra­ti­on. Ein paar Se­kun­den lang fühl­te sich Rob Muf­fels als Welt­meis­ter. Der 20Jäh­ri­ge sprang aus dem Was­ser, zer­riss sei­nen An­zug und reck­te die Ar­me in die Hö­he. „Ich bin rum­ge­sprun­gen und hab mich ge­fei­ert“, sag­te der Mag­de­bur­ger nach dem Wim­pern­schlag-Fi­na­le über fünf Ki­lo­me­ter: „Dann hab ich noch mal zur An­zei­ge­ta­fel ge­guckt, da stand ich nicht mehr auf eins.“Am En­de gab es WM-Sil­ber, weil der zeit­glei­che Süd­afri­ka­ner Chad Ho nach 55:17,6 Mi­nu­ten laut Ziel­fo­to ei­nen Hauch eher an­ge­schla­gen hat­te. Auch wenn er Gold knapp ver­pass­te, krön­te Vi­ze-Eu­ro­pa­meis­ter Muf­fels ei­nen WM-Auf­takt nach Maß für die deut­schen Frei­was­ser­schwim­mer im rus­si­schen Kasan. Drei St­un­den zu­vor hat­te be­reits sei­ne Klub­kol­le­gin Fin­nia Wun­ram Bron­ze ge­won­nen. Bei der 19-Jäh­ri­gen flos­sen zu­nächst die Freu­den­trä­nen, dann wich das La­chen nicht mehr aus ih­rem Ge­sicht. „Un­fass­bar. Da­mit hät­te ich

Sil­ber und Bron­ze für DSV-Schwim­mer

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.