Mi­ni­mal­ziel ist er­reicht

FC Lich­ten­tal wie­der Be­zirks­li­gist

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Mi­ni­mal­ziel er­reicht – der FC Lich­ten­tal ge­hört wie­der der höchs­ten Li­ga des Fuß­ball­krei­ses Ba­denBa­den an. „Wir wol­len ei­ne er­folgs­ori­en­tier­te ers­te Mann­schaft, die min­des­tens in der Be­zirks­li­ga spielt“, so steht es ge­schrie­ben im Leit­bild des Ver­eins. Da hin­ge­bracht hat sie Trai­ner Chris­ti­an Joos. Ihm ist nach holp­ri­gem Auf­takt ei­ne Punkt­lan­dung geglückt. Am dritt­letz­ten Spiel­tag sprang sein Team erst­mals auf Rang zwei und ver­tei­dig­te die­sen bis zum Schluss, um sich im Du­ell der Vi­ze­meis­ter der bei­den A-Klas­sen ge­gen For­bach im Elf­me­ter­schie­ßen durch­zu­set­zen. „Ei­ner star­ken Rück­run­de ha­ben wir das zu ver­dan­ken“, ana­ly­siert er. In der hol­te sei­ne Elf 40 von 45 mög­li­chen Punk­ten. „Zu­min­dest ein klei­nes Schlüs­sel­spiel war die Par­tie ge­gen Hü­gels­heim di­rekt vor der Win­ter­pau­se“, er­in­nert sich Joos. Mit 2:1 wur­de der da­mals in der Ta­bel­le noch vor Lich­ten­tal lie­gen­de Kon­tra­hent be­zwun­gen. Das setz­te zu­sätz­li­che Kräf­te frei. Den­noch wuss­te je­der: „Ei­gent­lich müs­sen wir nun al­le Spie­le ge­win­nen, um noch oben an­grei­fen zu kön­nen.“Ge­sagt, ge­tan – zu­min­dest fast. Ei­nen Aus­rut­scher gab es und zwar die He­implei­te ge­gen den SV Sinz­heim II. „Aber das hat uns wach­ge­rüt­telt und vor al­lem ha­ben al­le die rich­ti­gen Schlüs­se dar­aus ge­zo­gen“, so der Auf­stiegs­trai­ner. Die fol­gen­den fünf Be­geg­nun­gen wur­den al­le ge­won­nen und zwar al­le oh­ne Ge­gen­tref­fer. Vor al­lem in der Of­fen­si­ve be­sitzt der FC Lich­ten­tal be­acht­li­che Qua­li­tät in Per­son der Rou­ti­niers Isa Ha­ca­lar und Ste­phan Küb­ler. Die bei­den er­ziel­ten zu­sam­men 48 Tref­fer und da­mit mehr als die Hälf­te al­ler To­re des Neu-Be­zirks­li­gis­ten. Da­zu ge­sellt sich nun noch To­bi­as Klaus­mann. Er, der einst das Ki­cken beim FCL er­lern­te, war zu­letzt ei­ner der Leis­tungs­trä­ger beim Ver­bands­li­gis­ten FC Ra­dolf­zell. An­sons­ten bleibt das Team na­he­zu kom­plett zu­sam­men. Is­mail Ak­gül zieht wei­ter im Zen­trum die Fä­den und mit Ma­xi­mi­li­an Edel­mann steht ein tor­ge­fähr­li­cher Mit­tel­feld­mann an sei­ner Sei­te. Des­halb zeigt sich Chris­ti­an Joos op­ti­mis­tisch: „Die Qua­li­tät ist da für ei­nen ein­stel­li­gen Ta­bel­len­platz.“Die Auf­sto­ckung der Li­ga auf 18 Teams be­hagt ihm al­ler­dings über­haupt nicht. „34 Punkt­spie­le und da­zu noch die Auf­trit­te im Po­kal, das sind Bun­des­li­ga-Di­men­sio­nen.“Die Fol­ge sind zahl­rei­che Spiel­ta­ge wäh­rend der Wo­che. Die Kon­se­quen­zen kennt er heu­te schon: „In ei­ni­gen Par­ti­en feh­len uns fünf Stamm­kräf­te.“Grund da­für ist die ho­he Zahl an Schicht­ar­bei­tern. Ein Pro­blem, das nicht nur sei­ne Mann­schaft tref­fe, sagt Joos. Doch am grund­sätz­li­chen Miss­stand der Li­ga-Auf­sto­ckung wür­de dies sei­ner Mei­nung nach nichts än­dern. Des­halb hofft er auf ei­nen er­folg­rei­chen Start in die Run­de, um früh ein Punk­te­pols­ter auf­zu­bau­en. Das be­nö­tigt der FC Lich­ten­tal wahr­schein­lich auch, um sei­nem Mi­ni­mal­ziel dau­er­haft ge­recht zu wer­den.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.