300 Jah­re Karls­ru­he: Die Ba­di­schen Neu­es­ten Nach­rich­ten be­rich­ten täg­lich

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Bei der Dis­kus­si­ons­run­de, die von BNNRe­dak­ti­ons­lei­ter Klaus Gaß­ner mo­de­riert wird, ist auch Ernst-Ot­to Bräun­che mit da­bei, der Lei­ter des Karls­ru­her Stadt­ar­chivs. Bräun­che ist ein aus­ge­wie­se­ner Ken­ner der NS-Zeit in Karls- ru­he, meh­re­re Pu­bli­ka­tio­nen hat er zu die­sem The­ma be­reits ver­fasst. Die Po­li­to­lo­gin El­len Esen ar­bei­tet für die Fried­rich-Ebert-Stif­tung und gilt als Ex­per­tin für Rechts­ex­tre­mis­mus. Zum Auf­takt der Ver­an­stal­tung kommt Ste­fan Nüesch zu Wort, der im ver­gan­ge­nen Jahr sein Abitur am Mark­gra­fenGym­na­si­um Karls­ru­he ab­ge­legt hat. Nüesch stellt ei­ne Stu­die über Ger­hard Caem­me­rer vor, ei­nen Rechts­an­walt, der in Karls­ru­he Ju­den ver­steck­te und ei­nen Wi­der­stands­kreis ge­gen Adolf Hit­ler auf­bau­te. Wel­che Leh­ren zie­hen wir aus der Ge­schich­te? Und auf wel­che Wei­se tre­ten heu­te ei­gent­lich rechts­ex­tre­me Krei­se in der Öf­fent­lich­keit auf? Um sol­che Fra­gen wird sich die Dis­kus­si­on dre­hen.

Stadtgespräch „1933 – Karls­ru­he un­term Ha­ken­kreuz / 2015 – Brau­chen wir ein NPD-Ver­bot?“am 5. Au­gust um 19.30 Uhr im Pa­vil­lon im Karls­ru­her Schloss­gar­ten. Ein­tritt: ein Eu­ro.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.