Drei Frau­en, zwei Män­ner

Beim Karls­ru­her Zel­ti­val ist in je­der Hin­sicht für Ab­wechs­lung ge­sorgt

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Kurz vor dem all­jähr­li­chen Som­mer­loch gibt das Zel­ti­val im Karls­ru­he Toll­haus in der kom­men­den Wo­che noch ein­mal so rich­tig Voll­gas und prä­sen­tiert ein ab­wechs­lungs­rei­ches und in­ter­es­san­tes Pro­gramm.

Heu­te: So­phie Hun­ger

Die Schwei­zer Sin­ger/Song­wri­te­rin So­phie Hun­ger wuchs in En­g­land, der Schweiz und in Deutsch­land auf, wo sie heu­te auch lebt. Sie de­bü­tier­te 2008 mit dem Al­bum „Mon­day’s Ghost“, das auf der Num­mer 1 der Schwei­zer Al­bum Charts ein­stieg und ihr so­fort Tour­ne­en durch Eu­ro­pa und die USA er­mög­lich­te. Al­le ih­re drei Al­ben „Mon­day’s Ghost“(2008), „1983“(2010) und „The Dan­ger of Light” (2012), aber auch ih­re Li­ve­Auf­trit­te wur­den von der Eu­ro­päi­schen Pres­se mit viel Lob be­spro­chen. Sie ist heu­te um 20 Uhr zu er­le­ben.

Di­ens­tag: Ti­na Di­co

Ti­na Di­cos neun­tes Al­bum „Whis­pers“ver­lässt das Ter­rain ih­rer Aus­flü­ge in groß­an­ge­leg­te Orches­ter-Ar­ran­ge­ments, mei­det frü­he­re Elec­tro­nic-Spie­le­rei­en und zielt di­rekt auf den Kern ih­res cha­rak­te­ris­ti­schen Song­wri­tings. Am Di­ens­tag, 4. Au­gust, um 20.30 Uhr gas­tiert sie beim Zel­ti­val.

Don­ners­tag: Asaf Avi­dan

Der Dan­ce-Re­mix sei­nes „Recko­n­ing Song“durch ei­nen Ber­li­ner DJ mach­te den Je­ru­sa­le­mer Folk-Rock-Bar­den fast un­frei­wil­lig welt­be­kannt. Kein Wun­der, ver­fügt Asaf Avi­dan doch über ei­ne der au­ßer­ge­wöhn­lichs­ten und un­ver­wech- sel­bars­ten Stim­men der ge­gen­wär­ti­gen Po­pland­schaft. Vom mon­dä­nen Jaz­zChan­son über den wur­ze­li­gen Blues bis zu viel Six­ties-Flair, vom Syn­thie-Pomp bis zu ge­klampf­ten Folk-Bal­la­den reicht sein gold­schat­tier­tes Spek­trum. Über­zeu­gen kann man sich da­von am Don­ners­tag, 6. Au­gust, um 20.30 Uhr.

Frei­tag: Les­lie Clio

Les­lie Cli­os ers­tes Al­bum „Gla­dys“brach­te ihr ei­nen Ein­stieg in die Al­bum­charts und ei­ne Echo-No­mi­nie­rung ein. Fern­seh­auf­trit­te bei „Inas Nacht“oder „Schlag den Ra­ab“und Fes­ti­valauf­trit­te, un­ter an­de­rem bei Rock am Ring und Rock im Park und dem „Fest“in Karls­ru­he folg­ten. Am Frei­tag, 7. Au­gust, 20.30 Uhr, ist sie beim Zel­ti­val. Ei­ne ei­ge­ne er­folg­rei­che Tour und Auf­trit­te mit Kol­le­gen schlos­sen sich an.

Sams­tag: Nils Frahm

„Die­ser Mann rockt gera­de die Welt“, „freund­lich, träu­me­risch und stets mit me­lan­cho­li­schem Ein­schlag“oder „schlicht ein­zig­ar­tig“– die Mu­sik­kri­tik vom bri­ti­schen Guar­di­an bis zum hei­mi­schen Spex über­schlägt sich über Nils Frahm. Der in Berlin le­ben­de Pia­nist hat sich mit sei­nen ein­zig­ar­tig in­ti­men, zu­gleich un­kon­ven­tio­nel­len Kla­vier­auf­nah­men ei­nen Na­men ge­macht, wo­bei die­se nur ein Bruch­teil des­sen sind, was man von ei­nem Nils-Frahm-Kon­zert er­war­ten kann. Frahms Herz liegt näm­lich in der Im­pro­vi­sa­ti­on, in der Ma­gie des Mo­ments, in dem sei­ne Fin­ger, in­spi­riert vom Raum und Pu­bli­kum, neue Kom­po­si­tio­nen kre­ieren, die nur sehr lo­se auf ver­trau­ten Me­lo­di­en ba­sie­ren. Am Sams­tag, 8. Au­gust, 20.30 Uhr, spielt er beim Zel­ti­val.

Fo­to: pr

Mit sei­nem hei­ser-hel­len Or­gan ist es beim blo­ßen Hö­ren schwer zu ent­schei­den, ob da ei­ne Ja­nis-Jo­p­linNach­ah­me­rin oder ein hoch­ge­pitch­ter Leo­nard Co­hen hin­ter dem Mi­kro steht: Asaf Avi­dan.

Fo­to: Ro­bert Win­ter

Wo an­de­re Künst­ler nach ei­nem hoch ge­lob­ten De­büt beim „wich­ti­gen zwei­ten Al­bum“den si­che­ren und be­kann­ten Weg ein­schla­gen, sucht Les­lie Clio lie­ber das nächs­te Aben­teu­er.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.