„Spiel in Ve­ne­dig“

Thea­ter in der Or­gel­fa­brik reist wie­der nach Ita­li­en

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Ve­ne­dig – wer träumt nicht von die­ser Stadt? Das Thea­ter in der Or­gel­fa­brik in Karls­ru­he-Dur­lach (Amt­haus­stra­ße 19) hat mit sei­nen Zu­schau­ern schon ei­ni­ge Ma­le ei­ne Rei­se nach Ve­ne­dig un­ter­nom­men. „An­ge­fan­gen hat al­les mit un­se­rem ers­ten Stück ,Das hat wahr­haf­tig nur der Mond ver­schul­de‘“, er­in­nert sich Ga­b­rie­le Mi­chel, die ge­mein­sam mit Fran­co Ro­sa das neue Stück „Spiel in Ve­ne­dig“ge­schrie­ben hat. „In den 28 Jah­ren ,Thea­ter in der Or­gel­fa­brik‘ sind wir im­mer wie­der mit un­se­ren Ge­dan­ken und Stü­cken in die­se Stadt zu­rück­ge­kom­men. Mit ,Ca­s­a­no­va‘, ,Der Im­pre­sa­rio von Smyr­na‘ und na­tür­lich mit ,Tod in Ve­ne­dig‘ nach Tho­mas Mann. Und in die­sem Jahr zieht es uns wie­der nach Ve­ne­dig.“Wor­um geht es im Stück „Spiel in Ve­ne­dig“? Da fin­det sich in ei­nem al­ten Ho­tel ei­ne ganz merk­wür­di­ge Mi­schung von Gäs­ten ein. Der Sohn ei­nes be­rühm­ten Film­pro­du­zen­ten, der end­lich aus dem Schat­ten des Va­ters her­aus­tre­ten will. Der Pri­vat­se­kre­tär des al­ten Herrn, der sei­ne Lei­den­schaft fürs Spiel­ca­si­no ent­deckt. Ei­ne ge­al­ter­te Film­di­va mit ih­rem Mag­giordo­mo (But­ler), der ein­mal ein ge­nia­ler Film­re­gis­seur war und ih­rer Nich­te, die ganz drin­gend Geld braucht. Ei­ne jun­ge Mut­ter, die ihr Töch­ter­lein un­be­dingt beim Film un­ter­brin­gen will, ein bi­zar­rer „Men­schen­be­ob­ach­ter“, ein Ju­we­lier… und je­der von ih­nen hat sei­nen ganz ei­ge­nen Traum, der ihn nach Ve­ne­dig führt. Ganz un­ter­schied­li­che Men­schen und doch kreu­zen sich ih­re Le­bens­bah­nen hier in die­sem Ho­tel, in die­ser Zeit. Es sind nur ein paar Ta­ge – und Näch­te, aber was kann da nicht al­les ge­sche­hen? Das Thea­ter­stück von Ga­b­rie­le Mi­chel und Fran­co Ro­sa er­lebt sei­ne Urauf­füh­rung am 15. Au­gust (mit viel Glück er­wischt man viel­leicht noch ei­ne Rest­kar­te), wei­te­re Vor­stel­lun­gen sind am 21./22. und 28./29. Au­gust, am 4./5./ 11./ 12./ 18./ 19. und zum letz­ten Mal am 26. Sep­tem­ber. Licht: Pe­ter Sch­mitt, Ins­ze­nie­rung: Fran­co Ro­sa. Es spie­len: Ga­b­rie­le Mi­chel, Ulrike Sch­mitt, Ka­trin Wün­schel, Oli­ver Grimm, Rai­ner Ha­ring, Ra­may­ya Ku­mar, Alex­an­der Schwarz­kopf, Fran­co Ro­sa und an­de­re. Be­ginn je­weils 20 Uhr Ein­tritt 14 Eu­ro, (Er­mä­ßig­te Kar­ten für Schü­ler, Stu­den­ten, Aus­zu­bil­den­de und Schwer­be­hin­der­te zwölf Eu­ro). Die Mitt­woch-Rei­he „In der Welt der Mu­sik dreht sich in die­sem Jahr um die vier Städ­te Nea­pel, Lon­don, Sankt Pe­ters­burg und Ve­ne­dig – Es sind vier un­ter­schied­li­che Aben­de mit dem En­sem­ble des „Thea­ter in der Or­gel­fa­brik“und Fran­co Ro­sa. Ga­b­rie­le Michael: „Auch in die­sem Jahr wol­len wir Sie an den Mitt­woch­aben­den wie­der ins Reich der Klän­ge ent­füh­ren. Un­se­re Rei­se geht von Nea­pel über Lon­don, nach Sankt Pe­ters­burg und en­det in Ve­ne­dig. Es gibt Be­rich­te, Ein­drü­cke, Ge­dich­te und viel Mu­sik.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.