Un­ter Dampf auf neu­en We­gen

Karls­ru­he-Fahr­ten der Ul­mer Ei­sen­bahn­freun­de

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Die Region -

Neue We­ge auf al­ten Glei­sen er­kun­den zwei Dampf­zu­g­fahr­ten am Sonn­tag, 30. Au­gust in Karls­ru­he und der nä­he­ren Um­ge­bung. Der Ver­ein der „Ul­mer Ei­sen­bahn­freu­de“, Sek­ti­on Ett­lin­gen, hat zum Stadt­ge­burts­tag zwei neue Stre­cken im Pro­gramm. Un­ter Dampf fährt die Gü­ter­zug-Lok 58 311 mit Wa­gen der 1930er und 1950er Jah­re durch Karls­ru­he und die Nach­bar­schaft. Der ers­te Zug am 30. Au­gust nimmt ab cir­ca 11.10 Uhr fol­gen­de Stre­cke: Karls­ru­he Haupt­bahn­hof – Dur­lach – Karls­ru­he Gü­ter­bahn­hof – Karls­ru­he-West – Wörth – Karls­ru­he-West – Leo­pold­sha­fen und zu­rück zum Haupt­bahn­hof. Beim zwei­ma­li­gen Um­span­nen ist Ge­le­gen­heit, das Dampf­ross auch in Ru­he zu be­trach­ten. Die fast drei­stün­di­ge Fahrt über 50 Ki­lo­me­ter kos­tet für Er­wach­se­ne 20 Eu­ro, für Kin­der 10 Eu­ro. Es gibt Fa­mi­li­en­kar­ten. Al­le Fahr­schei­ne wer­den im Zug ge­löst, ei­ne Vor­an­mel­dung ist nicht nö­tig. Die Fahr­gäs­te soll­ten aber ei­ne hal­be St­un­de vor­her da sein. Zu­mal sich die Ab­fahrts­zei­ten um Mi­nu­ten ver­än­dern kön­nen und das Gleis noch nicht fest­steht. Dies wird aber an der An­zei­ge­ta­fel ver­mel­det. Die zwei­te Dampf­zu­g­fahrt am über­nächs­ten Sonn­tag, 30. Au­gust, be­ginnt um 15 Uhr am Haupt­bahn­hof, ist et­was kür­zer und auch da­für ist kei­ne An­mel­dung nö­tig. Über Dur­lach und den Gü­ter­bahn­hof geht es nach Ett­lin­gen Stadt, wo die Lok Was­ser tankt und die Fahr­gäs­te 45 Mi­nu­ten Pau­se für ei­nen klei­nen Stadt­bum­mel ha­ben, be­vor des zum Haupt­bahn­hof zu­rück­geht. Bei die­ser Tour zah­len Er­wach­se­ne 16 und Kin­der acht Eu­ro. Ein Spei­se­wa­gen rollt mit, da­mit sich die Bahn­fah­rer auch ver­sor­gen kön­nen.

Nach Wörth, Leo­pold­sha­fen und Ett­lin­gen schnauft die Dampf­lok 58 311 am 30. Au­gust ab Karls­ru­hes Haupt­bahn­hof. Na­tür­lich mit ge­nü­gend an­ge­häng­ten Wag­gons für Fahr­gäs­te. Zwei Tou­ren ha­ben die Ul­mer Ei­sen­bahn­freun­de vor­be­rei­tet. Fo­to: pr

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.