Wie­der ab­ge­baut

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport - Harald Lin­der

In der kom­men­den Wo­che wol­len sich der KSC und Karls­ru­hes Bau­bür­ger­meis­ter Michael Obert tref­fen, um das lei­di­ge The­ma „VIP-Zelt“end­lich wie­der in Gang zu brin­gen. Wie be­kannt, darf der KSC das Dop­pel­stock­Zelt hin­ter dem Club­haus aus Grün­den des Brand­schut­zes nicht be­trei­ben. Auch die ver­such­te Zwi­schen­lö­sung, ent­lang der Fa­sa­nen­mau­er ein eben­er­di­ges Zelt zu er­rich­ten, er­wies sich jetzt als nicht halt­bar. Das Zelt, mit ei­ner Grö­ße von 30 x 10 Me­ter, das der KSC dort auf­stel­len ließ, muss­te wie­der ab­ge­baut wer­den. Zwar hat­ten Feu­er­wehr und Ord­nungs­amt, „kei­ne Be­den­ken“, da die Vor­schrif­ten für ei­nen „flie­gen­den Bau“(ein sol­cher darf sechs Mo­na­te an ei­nem Stand­ort ste­hen blei­ben) ein­ge­hal­ten wur­den und auch die Flucht­we­ge kein Pro­blem dar­stell­ten. Als aber das Bau­ord­nungs­amt und die Forst­be­hör­de ihr Ve­to ein­leg­ten, weil an die­sem Stand­ort bei ei­nem Sturm Bäu­me auf das Zelt hät­ten fal­len kön­nen, muss­te auch die­se Über­gangs­lö­sung ad Ac­ta ge­legt wer­den – und der Ver­ein sei­ne VIP-Gäs­te ges­tern Nach­mit­tag er­neut in an­de­ren Be­rei­chen ver­kös­ti­gen. Ob das noch ste­hen­de Dop­pel­stock­zelt, das laut Re­gie­rungs­prä­si­di­um um­ge­hend weg muss, bis Ok­to­ber in ei­nen fes­ten Bau um­ge­rüs­tet wer­den kann, wie die Fir­ma Fet­scher, die als Ca­te­rer beim KSC tä­tig ist, meint, soll jetzt ge­prüft wer­den; so­bald die Plä­ne da­für vor­lie­gen.

KSC: Er­neu­te „VIP-Zelt“-Pan­ne

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.