Schne­cken­krat­zer und Wol­ken­haus

Wie Men­schen und Tie­re bau­en: Ei­ne Mit­mach-Aus­stel­lung im Mann­hei­mer Tech­no­se­um

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Freizeit & Ausflüge -

Vom Bie­nen­stock übers Schne­cken­haus bis hin zum Spin­nen­netz: Tie­re sind in der La­ge, eben­so sta­bi­le wie kunst­vol­le Bau­wer­ke zu kon­stru­ie­ren. Die­se sind das The­ma der Mit­mach-Aus­stel­lung „Schne­cken­krat­zer und Wol­ken­haus. Wie Men­schen und Tie­re bau­en“, die bis zum 15. No­vem­ber im Tech­no­se­um in Mann­heim zu se­hen ist und sich an Kin­der von drei bis zwölf Jah­ren rich­tet. An 36 Sta­tio­nen kön­nen jun­ge Bau­meis­ter bei­spiels­wei­se wie ein Bi­ber Holz be­ar­bei­ten oder her­aus­fin- den, wie ein Maul­wurf un­ter der Er­de lebt – und bei fröh­li­chen Spiel zu­gleich Par­al­le­len zu den Bau­ten ent­de­cken, die von Men­schen ge­schaf­fen wer­den. Die Aus­stel­lung wur­de vom Gra­zer Kin­der­mu­se­um „FRi­da & freD“kon­zi­piert; im Tech­no­se­um wird sie mit Un­ter­stüt­zung der Klaus Tschi­ra Stif­tung ge­zeigt. „Das In­ter­es­se von Kin­dern an Na­tur­phä­no­me­nen zu un­ter­stüt­zen ist ei­ner der Schwer­punk­te un­se­rer Stif­tungs­ar­beit, wes­halb wir die­se Aus­stel­lung in un­se­rem Ju­bi­lä­ums­jahr sehr ger­ne nach Mann­heim ge­holt ha­ben“, sagt Bea­te Spie­gel, die Ge­schäfts­füh­re­rin der Stif­tung. Im Tech­no­se­um, das in die­sem Jahr sein 25-jäh­ri­ges Be­ste­hen fei­ert, freut man sich, die­se Schau für die jüngs­ten Be­su­cher an­bie­ten zu kön­nen – Kin­der gel­ten als wich­ti­ge Ziel­grup­pe des Hau­ses. In der Aus­stel­lung kön­nen die Nach­wuchs-For­scher ver­schie­de­nen Bau­be­ru­fen auf den Grund ge­hen; sie er­fah­ren Wis­sens­wer­tes zu De­sign und Sta­tik und un­ter­su­chen Ähn­lich­kei­ten von Bau­wer­ken aus der Tier­welt und de­nen des Men­schen. „Die Aus­stel­lung teilt sich in zwei Tei­le: ei­ner für Kin­der zwi­schen drei und sie­ben Jah­ren, die noch nicht le­sen kön­nen, so­wie ein wei­te­rer für die et­was Grö­ße­ren“, er­läu­tert Jörg Eh­trei­ber vom Gra­zer Kin­der­mu­se­um „FRi­da & freD“das Aus­stel­lungs­kon­zept. Der An­satz sei je­doch bei bei­den Be­rei­chen der­sel­be: „Ar­chi­tek­ten ha­ben Visionen, Tie­re In­stink­te. Bei­de ver­fol­gen das Ziel, ih­re Um­welt zu gestal­ten und sich ih­ren Be­dürf­nis­sen ent­spre­chend Räu­me zu schaf­fen. Die­se Er­kennt­nis möch­ten wir den Kin­dern ver­mit­teln“, sagt Eh­trei­ber. Wäh­rend die Kin­der im Vor­schul­al­ter in der Aus­stel­lung bei­spiels­wei­se ein Ig­lu bau­en und ei­nen be­geh­ba­ren Amei­sen­hü­gel er­kun­den kön­nen, be­schäf­ti­gen sich die Acht- bis Zwölf­jäh­ri­gen mit kom­ple­xe­ren Auf­ga­ben, kon­stru­ie­ren et­wa Brü­cken und Kup­peln oder gestal­ten ei­ne Haus­fas­sa­de. „Die­se in­ter­ak­ti­ve und an­wen­dungs­ori­en­tier­te Aus­stel­lung passt her­vor­ra­gend in un­ser Mu­se­ums­kon­zept“, sagt Tech­no­se­um-Chef Hart­wig Lüdtke. So zei­ge die Bio­nik-Aus­stel­lung in der Dau­er­aus­stel­lung des Tech­no­se­um, wie In­ge­nieu­re die Na­tur als In­spi­ra­ti­ons­quel­le für tech­ni­sche In­no­va­tio­nen nut­zen. Auch dort sei das Bau­en ein The­ma, und man kön­ne in­ter­es­san­te Be­zü­ge zu „Schne­cken­krat­zer und Wol­ken­haus“her­stel­len.“

Tie­re ha­ben In­stink­te und Ar­chi­tek­ten Visionen – aber al­le ver­fol­gen das Ziel, sich ih­ren Be­dürf­nis­sen ent­spre­chend Räu­me zu schaf­fen: Dar­um geht es bei der Mit­mach­aus­stel­lung für Fa­mi­li­en in Mann­heim, bei der jun­ge Be­su­cher auch selbst als Bau­meis­ter ak­tiv wer­den sol­len. Fo­to: DA­SA Dort­mund, Clau­dia Sei­del

Für klei­ne­re Kin­der von drei bis sie­ben gibt es spe­zi­el­le An­ge­bo­te. Fo­to: FRi­da & freD / una.knip­so­li­na

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.