Wehr­lein gibt pas­sen­de Ant­wort

DTM in Moskau: Im ers­ten Ren­nen nach „Funk­af­fä­re“Füh­rung über­nom­men

Der Sonntag (Mittelbaden) - - Sport -

Mer­ce­des-Pi­lot Pas­cal Wehr­lein hat­te im ers­ten DTM-Ren­nen nach der „Funk­af­fä­re“die Ant­wort auf die ver­lo­re­nen Punk­te aus dem Skan­dal­ren­nen von Spiel­berg ge­ge­ben und die Füh­rung in der Ge­samt­wer­tung zu­rück­er­obert. Beim elf­ten Sai­son­lauf in Wo­lo­ko­lamsk vor den To­ren Mos­kaus fei­er­te der For­mel-1-Er­satz­fah­rer sei­nen zwei­ten Sai­son­sieg vor Ti­tel­ver­tei­di­ger Mar­co Witt­mann (BMW) und des­sen Mar­ken­kol­le­gen Bru­no Speng­ler (Ka­na­da). Mit 119 Punk­ten liegt der 20-jäh­ri­ge Wehr­lein in der Ge­samt­wer­tung nach elf von 18 Ren­nen nun acht Punk­te vor dem bis­he­ri­gen Le­a­der Mat­ti­as Ek­ström (Schwe­den), der nach ei­nem ka­pi­ta­len Crash mit BMW-Pi­lot Timo Glock in der elf­ten Run­de aus­schied. Das Du­ell Ek­ström ge­gen Glock ging nach dem Ren­nen in die nächs­te Run­de. „Ich war viel schnel­ler als Timo. Er hat­te of­fen­bar kei­nen Bock, Platz zu las­sen“, sag­te Ek­ström in der ARD. Au­di twit­ter­te, der Schwe­de sei in der Un­fall­kur­ve „di­rekt ne­ben“Glock ge­we­sen. In Glocks Twit­terAc­count er­schie­nen die Kon­ter „Genau, des­we­gen ist auch mein Heck ka­putt“und „Schau dir das Ren­nen von Wehr­lein an und ler­ne, du Idi­ot! Wir dumm muss man sein, in die­ser Kur­ve zu über­ho­len!“„Als ich mit­be­kom­men ha­be, dass Ek­ström raus ist, woll­te ich Witt­mann nicht mit zu viel Ri­si­ko über­ho­len“, sag­te Wehr­lein. Ob­wohl er deut­lich schnel­ler war, konn­te er Po­le-Set­ter Witt­mann erst nach 20 von 24 Run­den pas­sie­ren. Beim Lauf am 2. Au­gust in Spiel­berg hat­te Au­di-Pi­lot Timo Schei­der den Ka­na­di­er Ro­bert Wi­ckens (Mer­ce­des) auf Funk­Be­fehl von Au­di-Mo­tor­sport­vor­stand Wolf­gang Ull­rich von der Stre­cke be­för­dert. In ei­ner Ket­ten­re­ak­ti­on war auch der vor Wi­ckens fah­ren­de da­ma­li­ge DTMSpit­zen­rei­ter Wehr­lein im Kies ge­lan­det. Am ver­gan­ge­nen Mitt­woch be­kam Ull­rich durch das Sport­ge­richt des Deut­schen Mo­tor­sport Bun­des (DMSB) ein Bo­xen­gas­sen­ver­bot bis zum Sai­son­en­de, Schei­der wur­de für das Renn­wo­chen­en­de in Wo­lo­ko­lamsk ge­sperrt. Au­di wur­de mit der DTM-Re­kord­stra­fe von 200 000 Eu­ro be­legt, zu­dem wur­den dem Her­stel­ler al­le 62 er­ziel­ten Punk­te des zehn­ten Sai­son­laufs ab­er­kannt. Heu­te (15.10 Uhr/ARD) wird auf dem Moskau Race­way auch das zwölf­te von ins­ge­samt 18 Ren­nen der Sai­son aus­ge­tra­gen. Das Qua­li­fy­ing be­ginnt um 12.25 Uhr.

Newspapers in German

Newspapers from Germany

© PressReader. All rights reserved.